Ausstellung 30.08. bis 27.09.20

Alpines Museum München

100 Jahre Bergwacht Bayern

München, Alpines Museum München: Ihren Ursprung hatte die Bergwacht Bayern nicht, wie weithin angenommen, in der professionellen Bergrettung. Vielmehr standen zu Anfang der Schutz der heimischen Berglandschaft und der Bergsteigerkultur im Mittelpunkt. Bis 27.9.20

Ihren Ursprung hatte die Bergwacht Bayern nicht, wie weithin angenommen, in der professionellen Bergrettung. Vielmehr standen zu Anfang der Schutz der heimischen Berglandschaft und der Bergsteigerkultur im Mittelpunkt.

Mit Zunahme des alpinen Tourismus in den frühen 1910er und 1920er Jahren wuchs auch die Zerstörung der alpinen Tier- und Pflanzenwelt. Die Gründung der Bergwacht Bayern geht daher auf eine Initiative von Alpenvereinssektionen und Wander- bzw. Bergsportvereinen zurück, die zu jener Zeit einen wahren Boom erlebten und die Bedrohung der Alpenlandschaft und der Wertekultur erkannten.

Am 14. Juni 1920 wurde die Bergwacht Bayern als eine Art „Natur- und Sittenwacht” ins Leben gerufen. Die Unterzeichnung der Gründungsurkunde erfolgte im Münchner Hofbräuhaus.

Zur Feier des 100-jährigen Jubiläums der Bergwacht Bayern zeigt die einmalige Sonderausstellung im Festsaal des Alpinen Museums auf der Praterinsel die Entwicklung der Bergwacht von ihren Anfängen bis hin zur professionellen Bergrettungsorganisation.

Alpines Museum München ist bei:
POI
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1048522 © Webmuseen