Museum, Praha (Prag)

Tschechisches Museum für Musik

Pracht­voller Saal, vom National­museum mit Musik belebt. Streich- und Zupf­instru­mente, Harfen, Blas- und Schlag­instru­mente, Harmo­nikas, Tasten­instru­mente, Orgeln, mecha­nische Musik. Mozart­klavier.

Museum, Salzburg

Mozart-Museum (Mozarts Geburts­haus)

Hier wurde W.A.Mozart am 27. Januar 1756 gebo­ren. Ehe­ma­lige Woh­nung der Fami­lie Mozart. Ori­ginal­instru­mente und wert­volle Gemälde. Salz­burger Möbel und Gegen­stände des täg­lichen Ge­brauchs aus der Zeit Mozarts.

Museum, Augsburg

Leopold-Mozart-Haus

Ge­burts­haus Leo­pold Mozarts (1719-1787), des Vaters von Wolf­gang Ama­deus. Ein­faches, ver­mut­lich vom Ende des 16. Jh. stam­men­des Bürger­haus, das einen Über­blick vor allem über Leben und Werk Leo­pold Mozarts gibt.

Museum, Wien

Haus der Musik

Museum der Wiener Philharmoniker. Welt der Musik und der Klänge. Große Meister der Wiener Klassik: Haydn, Mozart, Beethoven, Schubert, Strauss, Mahler. Virtueller Dirigent. Physics of Sound.

Museum, Lambach

Stifts­samm­lungen Lambach

Benediktinerstift, gegründet 1056 vom hl. Adalbero. Romanische Fresken im Westchor. Barocke Prunkräume, Bibliothek, einziges erhaltenes barockes Stiftstheater Österreichs. Handschriftensammlung, Gemälde- und Graphiksammlung, Musikarchiv. Wolfgang Amadeus

Beitrag, 4.10.2021

Ein Tag in Wien

Gustav Klimt, Johann Strauss und die Jellicle-Katzen: der Verfasser war zu Besuch im Oberen Belvedere, im Haus der Musik und im Ronacher.

Museum, Eisenstadt

Haydn-Haus Eisen­stadt

Ehe­ma­li­ges Wohn­haus Haydns. Authen­tische Haydn-Por­traits, Opern­ab­schrif­ten, Walter-Flügel, Haydn-Auto­graphe, Kaiser­lied, Orgel­tisch aus der Berg­kirche, Erst­aus­gaben.

Bis 3.11.2024, Bad Aussee

Wolfgang Gurlitt

Wolfgang Gurlitt und seine jüdische Partnerin Lilly Chri­stan­sen-Agoston waren während der Zeit des National­sozialis­mus in den Handel mit be­schlag­nahmter und ent­arteter Kunst involviert.

Museum, Korbach

Wolf­gang Bon­hage Mu­seum Kor­bach

Stadt­ge­schichte, Vor- und Früh­ge­schichte, Volks­kunde, Berg­bau, Sakra­les, Geo­logie, Mine­ra­logie. Korbacher Spalte, Goldbergbau, barocke Josephsgemälde aus der „Alten Waage”.

Bis 25.8.2024, Wertheim

Meister des Augen­blicks. Wolfgang Isensee

Museum, Ilmenau

Goethe­Stadt­Museum Ilmenau

Goethes Wirken im Amt Ilme­nau. Regio­nal­ge­schichte, Glas, Por­zel­lan, Spiel­zeug.

Museum, Riedbach

Rund­funk- und Kom­muni­kations­museum

Dia­pro­jek­toren, Film­vor­führ­geräte, Dikta­phone, Ton­band­geräte, Grammo­phone, Foto­appa­rate, Tele­fone und ein großes Sorti­ment an klang­vollen Röhren­radios.

Museum, Oberschützen

Uhrenstube Aschau

Wand- und Konsoluhren, Bodenstanduhren, Uhren mit Musikspielwerken sowie anderen Uhren des 15. bis 19. Jahrhunderts, der Gotik und Renaissance, des Barock und des frühen Industriezeitalters.

Museum, Frankfurt/Main

Frank­furter Goethe-Museum

Eltern­haus Jo­hann Wolf­gang Goe­thes, Zeug­nisse bürger­licher Wohn­kultur des 18. Jahr­hun­derts, Aus­stel­lun­gen "Der junge Goethe in Frank­furt" und "Galerie der Goethe­zeit".

Museum, Kelsterbach

Museum der Stadt Kelster­bach

Modell des ehe­ma­ligen Renais­sance-Schlosses „Wolfen­burg” des Grafen Wolf­gang von Ysen­burg-Ronne­burg. Hasen­haar­schneide­rei, Viskose-Garn-Fabrik, Kelster­bacher Por­zellane und Fayencen.

Museum, Wetzlar

Lotte­haus

Ge­denk­stätte für Char­lotte Kestner geb. Buff. Goethe war im Sommer 1772 hier fast täglich zu Gast, das Haus konnte in den Zustand zurück­ver­setzt werden, in dem Goethe es kennen­lernte. Bild­nisse, Hand­schriften, Gegen­stände und Mobi­liar.

Museum, St. Gilgen

Mozart-Gedenk­stätte

Geburts­haus der Mutter Mozarts. Gesell­schaft und Kultur zu Leb­zeiten der Familie Mozart. Doppel­relief der Mutter Mozarts und der Schwe­ster Nannerl.

Museum, Altenbuch

Heimatmuseum

Ehemaliges Schwesternhaus. Früheres Dorfleben der Gemeinde Altenbuch.

Museum, Paderborn

Heinz Nix­dorf Museums­Forum

Ge­schich­te der Infor­mations­technik von der Keil­schrift bis zum Inter­net. Künst­liche Intelli­genz und Robotik.

Museum, Greifswald

Wolf­gang-Koeppen-Haus

Wolf­gang Koeppen (1906-1997). Koeppen-Archiv. Münch­ner Zimmer: Mate­ria­lien und Gegen­stände aus dem Besitz des Autors, Foto­grafien, Erst­aus­gaben der Romane, Manu­skripte und Preise.

Museum, St. Wolfgang i.SKG

Schatz­haus der Wall­fahrts­kirche St. Wolf­gang

Der le­gen­däre Wan­der­stab von Bi­schof Wol­fgang in einer Fas­sung aus Gruben-Email aus dem 12. Jahr­hun­dert. Kost­bare baro­cke Altar­gegen­stände, Mess­ge­wänder und Bücher. Werke der Volks­kunst, Votiv­bilder und Weihe­gaben.

Museum, Saarburg

Museum Glocken­gieße­rei Mabilon

Histo­ri­sche Glocken­gießer­werk­statt. Tradi­tion des Glocken­gusses. Gieß­halle, Lehm­raum, Kronen­zimmer, Gieß­halle.

Museum, Unterschleißheim

Stadt­museum

Zeit­ge­mäßes und modernes Stadt­museum. Ursprünge Unter­schleiß­heims, beginnend mit den ersten Funden aus der Römer­zeit über Unter­schleiß­heim als Bauern­dorf bis hin zur Stadt­erhebung im Jahr 2000. Sammlung Graf mit Künstlern um 1900.

Museum, Weimar

Goethe-National­museum

Goe­thes Samm­lun­gen zur bil­den­den Kunst, zu den Natur­wissen­schaften, zur Geo­logie, Mine­ra­logie und Palä­onto­logie sowie seine Biblio­thek (5 500 Titel). Wohn­räume Goethes und seiner Frau Chris­ti­ane, Arbeits­zimmer und Biblio­thek des Dich­ters.

Bot. Garten, Heidesee

Bota­nischer Garten Prieros

Von den Hobby-Bota­ni­kern Prof. Dr. Wolf­gang und Dr. Inga Deters ge­schaf­fene Anlage mit ca. 270 Nadel­ge­hölzen.

Museum, Bad Steben

Grafik­museum Stiftung Schreiner

Muse­um für zeit­ge­nössi­sche Druck­grafik im Kur­haus Bad Steben.

Museum, Würzburg

Mu­seum am Dom

Litur­gi­sche Geräte, An­dachts­grafik, Hinter­glas­bilder, Objek­te der Volks­reli­gio­sität, Werke frän­ki­scher Künst­ler wie Tilman Riemenschneider und Julius Echter, Arbeiten moderner und zeitgenössischer Künstler.

Museum, Augsburg

Lettl-Museum für surreale Kunst

Museum, Herrenberg

Stellwerk S

Stuttgarter Hauptbahnhof als Miniaturversion im Maßstab 1:160 inmitten von Gleisanlagen und der umgebenden Stadttopograhie Stuttgarts. Rund 250 Loks mit 1.000 Wagen, dazu winzige Figürchen in möblierten Büros.

Museum, Jena

Minera­lo­gische Samm­lung

Museum, Bad Münster am Stein

Stein­skulpturen­museum

Ein­zi­ges zeit­ge­nössi­sches Stein­skul­pturen­museum der Welt.

Museum, Düsseldorf

Goethe-Museum

Museum, Solingen

Laurel & Hardy Museum

Ein Mu­seum zu Ehren von Lau­rel und Hardy alias „Dick und Doof”. Filme, Presse­mate­rial, Fotos, Bilder, Pro­gramm­hefte und Pla­kate. Film­show.

Museum, Emmendingen

Museum im Mark­grafen­schloss

Er­inne­run­gen an Johann Wolf­gang von Goethe, den Maler Fritz Boehle und den Flug­pionier Meer­wein 1786. Stadt­ge­schichte, Alltags­ge­schichte. Ge­schichte des Emmen­dinger Foto­hauses Hirs­müller.

Schloss, Dornburg/Saale

Museum Dorn­burger Schlösser

Gelegentliche Wohnsitze Goethes. Reizvolle gärtnerische Anlagen: Landschafts- und Barockgarten, Rosenspaliere, Weinberge.

Museum, Ilmenau

Goethe-Gedenk­stätte Jagd­haus Gabel­bach

Histo­ri­sches Jagd­haus aus dem 18. Jahr­hun­dert (Goethe war hier viele Male zu Gast).

Museum, Bad Homburg

Museum Sinclair-Haus der ALTANA Kultur­stiftung

Museum, Neuburg a.d. Donau

Staats­galerie im Schloss Neu­burg an der Donau

Filial­galerie der Baye­ri­schen Staats­ge­mälde­samm­lun­gen im West­flügel des Neu­burger Resi­denz­schlosses. 120 Bilder aus­schließ­lich der flämi­schen Barock­malerei.

Museum, Weimar

Wittums­palais

Raum­ge­stal­tung und Wohn­kultur des aus­ge­hen­den 18. Jahr­hun­derts. Tafel­runden­zimmer als Treff­punkt der Tafel­runde Anna Ama­lias, stän­dige Mit­glie­der waren Chri­stoph Martin Wie­land, Jo­hann Wolf­gang von Goethe und Johann Gott­fried Herder.

Museum, Wunsiedel

Felsen­laby­rinth Luisen­burg

Bürger­licher Land­schafts­garten und größ­tes Felsen­laby­rinth seiner Art in Europa.

Museum, Goslar

Geo­wissen­schaft­liches Zentrum

Eine der fünf größ­ten geo­wissen­schaft­lichen Samm­lun­gen Deutsch­lands.

Museum, Engen

Städti­sches Museum Engen + Galerie

Ur- und Früh­ge­schichte ("Ren­tier­jagd im Bruder­tal"), Stadt­ge­schichte, sakrale Kunst.

Museum, Oberschwarzach

Erich-Kästner-Biblio­thek

Ge­sam­tes Inven­tar des Hauses in Mün­chen, wo Erich Käst­ner bis zu seinem Tode lebte. Sein Schreib­tisch, seine Brille, seine Schreib­maschine, seine Koffer, sein Hut und vieles mehr, dazu bei­nahe 10.000 Bücher mit Notizen Erich Käst­ners.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
# © Webmuseen Verlag