Ausstellung 07.05. bis 29.08.21

Künstlerhaus Marktoberdorf

Abgefahren. Das Auto in der Kunst

Marktoberdorf, Künstlerhaus Marktoberdorf: Eine Konfrontation mit Bildern von Unfällen und leeren Straßen, parkenden oder wild abgestellten, verfallenden Autos, mit Oldtimer-Rallys oder schlicht unterwegs „On the Road”. Bis 29.8.21

Seit mehr als 100 Jahren bestimmt das Auto das Alltagsleben vieler Menschen, und es gibt gleichzeitig wohl kaum einen Gegenstand, der so sehr polarisiert. Autos sind Fluch und Segen zugleich, Designwunder und Umweltkiller, Symbole für Flexibilität und Freiheit, Kultobjekte und geradezu erotische Statussymbole.

Lange galten Autos als Inbegriff der Mobilität, einem der Megatrends des 21. Jahrhunderts. Doch die Verkehrswende ist längst eingeläutet und die Ikone individueller Mobilität verliert zunehmend an Bedeutung.

Die Ausstellung stellt 20 Fotokünstler mit völlig unterschiedlichen Einzelwerken oder Serien vor: eine Konfrontation mit Bildern von Unfällen und leeren Straßen, parkenden oder wild abgestellten, verfallenden Autos, mit Oldtimer-Rallys oder schlicht unterwegs „On the Road”.

Neben der fotografischen Auseinandersetzung präsentiert sie das Auto zugleich als emotional aufgeladenen Gegenstand in Malerei, Bildhauerei und Videokunst.

Künstlerhaus Marktoberdorf ist bei:
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1049427 © Webmuseen