Albrecht Dürer

Die Albertina
20.9.2019-6.1.2020

Albertinaplatz 1
1010 Wien

www.albertina.at
artinwords.de/albertina-albrecht-duerer/

Mo-Di, Do-So 10-18 Uhr
Mi 10-21 Uhr

Die um wert­volle inter­natio­nale Leih­gaben ergänzte Aus­stellung prä­sen­tiert Dürers zeich­ne­ri­sche, druck­grafische und male­rische Werke als ein­ander eben­bürtige künst­lerische Lei­stun­gen. Schwer­punkte sind die Familien­bildnisse, die berühmten Tier- und Pflanzen­tudien sowie die Kopf-, Hand- und Gewand­studien auf gefärbten Papieren.

Feldhase
Albrecht Dürer, Feldhase (Ausschnitt), 1502, Aquarell und Deckfarben
Flügel einer Blauracke
Albrecht Dürer, Der Flügel einer Blauracke, um 1500 (oder 1512)
Pastorale Landschaft
Albrecht Dürer, Pastorale Landschaft mit musizierenden Hirten (Ausschnitt), 1496/97
Junge Frau
Albrecht Dürer, Junge Frau in niederländischer Tracht, 1521
Maria mit den vielen Tieren
Albrecht Dürer, Maria mit den vielen Tieren, um 1503, Feder in Schwarzbraun, Aquarell
Selbstbildnis
Albrecht Dürer, Selbstbildnis Albrecht Dürers als Dreizehnjähriger, 1484
Albrecht Dürer :: Ausstellung
  • Mini-Map
Mit nahezu 140 Arbeiten besitzt die ALBERTINA den weltweit größten und bedeutendsten Bestand an Zeichnungen Albrecht Dürers (1471-1528). Ihre Provenienz lässt sich lückenlos bis ins Todesjahr des Künstlers zurückverfolgen.

Schwerpunkte sind die Familienbildnisse, die berühmten Tier- und Pflanzenstudien sowie die Kopf-, Hand- und Gewandstudien auf gefärbten Papieren. Die Dürer-Sammlung der Albertina bildet sowohl den idealen Ausgangspunkt für die Rekonstruktion seines Werkstattbetriebs als auch für eine Annäherung an Dürers persönliche, vom Gedankengut des frühen Humanismus geprägte Kunstauffassung.

Die um wertvolle internationale Leihgaben ergänzte Ausstellung präsentiert Dürers zeichnerische, druckgrafische und malerische Werke als einander ebenbürtige künstlerische Leistungen. Mit ihren wertvollen Exponaten bietet sie Einblicke in neueste wissenschaftliche Erkenntnisse.