Version
22.1.2024
(modifiziert)
 zu „Alpirsbacher Brauereimuseum (Museum)”, DE-72275 Alpirsbach

Museum

Alpirsbacher Brauereimuseum

Klosterplatz 1
DE-72275 Alpirsbach
Ganzjährig:
tägl. 12, 14.30 Uhr (öffentl. Führung/en)
tägl. 14.30-16.30 Uhr

Einblick in die traditionelle hohe Kunst des Bierbrauens. Anhand von Exponaten wird erklärt und gezeigt, welche Arbeiten für den Brauprozess nötig sind, welche Entwicklung das Brauwesen durchmacht.

POI

Im gleichen Haus

Museum im Kloster Alpirs­bach

Ehe­ma­liges Bene­diktiner­kloster in clunia­zensi­scher Archi­tektur des 11. Jahr­hun­derts. Alltags­gegen­stände des späten 15. und 16. Jahr­hun­derts aus den Gewölbe­hohl­räumen des Kreuz­gangs, sel­tene Klei­dungs­stücke des 16. Jahr­hun­derts.

Museum, Alpirsbach

Alpirs­bacher Galerie und Offizin

Kunst des Bierbrauens in der 1880 von dem erst 18 Jahre alten Carl Albert Glauner aus Freudenstadt gegründeten Klosterbrauerei in Alpirsbach. Arbeitsvorgänge des Brauprozesses.

Museum, Alpirsbach

Museum für Stadt­ge­schichte

Ehe­ma­liges Kame­ral­amt. Histo­ri­sche Ent­wick­lung von Alpirs­bach mit beson­derer Berück­sich­ti­gung der Er­werbs­grund­lagen. Ge­schichte von Kloster und Stadt, Hand­werk und Berg­bau, Post, Eisen­bahn und Feuer­wehr, Haus-, Land- und Wald­wirt­schaft.

Mühle, Schiltach

Schütte­säge­museum

Museum, Schiltach

Mu­seum am Markt

Museum, Schiltach

Hansg­ro­he Mu­se­um

Ge­schich­te des Haus­bads. Bad­ein­rich­tun­gen aus den ver­gan­ge­nen Jahr­zehn­ten. Fort­schritt im In­stalla­teur­hand­werk.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#996457 © Webmuseen Verlag