Version
22.1.2024
(modifiziert)
 zu „Alpirsbacher Galerie und Offizin (Museum)”, DE-72275 Alpirsbach

Museum

Alpirsbacher Galerie und Offizin

Von altem Handwerk und neuer Kunst

Ambrosius-Blarer-Platz 10
DE-72275 Alpirsbach
Ganzjährig:
So 14-17 Uhr

In der Alpirsbacher Offizin wird ein altes Handwerk wieder lebendig. Besucher erleben hier, wie unter der traditionellen Druckerpresse historische Drucke oder neue, selbst geschaffene Werke entstehen. Die Alpirsbacher Galerie, seit vielen Jahren der bildenden Kunst verbunden, zeigt in wechselnden Ausstellungen Werke zeitgenössischer Künstler. Laienmaler und Kunststudenten aus ganz Deutschland finden heir ein willkommenes Forum.

POI

Im gleichen Haus

Museum für Stadt­ge­schichte

Ehe­ma­liges Kame­ral­amt. Histo­ri­sche Ent­wick­lung von Alpirs­bach mit beson­derer Berück­sich­ti­gung der Er­werbs­grund­lagen. Ge­schichte von Kloster und Stadt, Hand­werk und Berg­bau, Post, Eisen­bahn und Feuer­wehr, Haus-, Land- und Wald­wirt­schaft.

Museum, Alpirsbach

Museum im Kloster Alpirs­bach

Ehe­ma­liges Bene­diktiner­kloster in clunia­zensi­scher Archi­tektur des 11. Jahr­hun­derts. Alltags­gegen­stände des späten 15. und 16. Jahr­hun­derts aus den Gewölbe­hohl­räumen des Kreuz­gangs, sel­tene Klei­dungs­stücke des 16. Jahr­hun­derts.

Museum, Alpirsbach

Alpirs­bacher Brauerei­museum

Mühle, Schiltach

Schütte­säge­museum

Museum, Schiltach

Mu­seum am Markt

Museum, Schiltach

Hansg­ro­he Mu­se­um

Ge­schich­te des Haus­bads. Bad­ein­rich­tun­gen aus den ver­gan­ge­nen Jahr­zehn­ten. Fort­schritt im In­stalla­teur­hand­werk.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#6005 © Webmuseen Verlag