Version
10.3.2020
Raumansicht zu „Antikensammlung (Museum)”, DE-34131 Kassel
Raumansicht 250 Jahre Antikensammlung
Foto: Mario Zgoll, MHK

Museum

Antikensammlung

im Schloß Wilhelmshöhe

Schloßpark 3
DE-34131 Kassel
Ganzjährig:
Di, Do-So+Ft 10-17 Uhr
Mi 10-20 Uhr

Die Antikensammlung im Erd- und Untergeschoss von Schloss Wilhelmshöhe bietet einen faszinierenden Überblick über die vergangenen Kulturen im Mittelmeerraum. Die umfangreichen Sammlungsbestände reichen vom 2. Jahrtausend v. Chr. bis zum 4. Jahrhundert n. Chr., also von der Bronzezeit über die Blütezeit Griechenlands bis zum Imperium Romanum.

Neben dem berühmten ”Kasseler Apoll”, einer um 100 n. Chr. entstandene römische Kopie einer griechischen Bronze-Statue (5. Jh. v.Chr.) wahrscheinlich des attischen Bildhauers Phidias finden sich hier zahllose Götterstatuen, Grabreliefs, Porträtplastiken, Vasen, Schmuck, Münzen, Glas und andere Gebrauchsgegenstände der griechischen und römischen Antike, aus Ägypten (Bronzearbeiten u. a.), Troja und Mykene.

Zahlreiche Objekte der griechischen Vasenmalerei zeigen Szenen der antiken Götterwelt. Waffen, Gefäße und Bronzefiguren zeugen von der Kunstfertigkeit der Etrusker. Bedeutend sind auch die Funde der Kasseler Grabung auf der Insel Samos aus dem Jahr 1894.

Im Untergeschoss sind Korkmodelle antiker Bauten von Antonio Chichi (18. Jh.) ausgestellt.

POI

Haupthaus, Kassel

Museum Schloß Wilhelms­höhe

1786 bis 1798 errichtetes Schloß, ursprünglich Sommerresidenz der Landgrafen und Kurfürsten von Hessen-Kassel. Im umgebauten Ballhaus neben dem Schloss finden in den Sommermonaten Sonderausstellungen statt.

Im gleichen Haus

Wei­ßen­stein­flü­gel

Im Zwei­ten Welt­krieg un­be­schä­digt geblie­be­ner Schloß­flügel mit noch ur­sprüng­licher Raum­ein­teilung. Einige Stücke origi­na­len Mobi­liars der Zeit um 1790, er­gänzt durch quali­täts­volle Objekte aus anderen Kas­seler Schlös­sern.

Im gleichen Haus

Ge­mälde­gale­rie Alte Mei­ster

Gemäldesammlung von europäischem Rang des kunstliebenden Landgrafs Wilhelm VIII. (1682-1760). Beachtenswerte Werke aus fürstlichem Besitz, dazu zahlreiche Erwerbungen des 19. und 20. Jahrhunderts. Albrecht Dürer ("Elsbeth Tucher"), Lucas Cranach, Albrecht

Im gleichen Haus

Grap­hi­sche Samm­lung

Klebebände mit Graphiken Alter Meister aus ehemals landgräflichem Besitz, Handzeichnungen niederländischer Künstler des 17. Jahrhunderts, Arbeiten Kasseler Akademiekünstler des 18. und 19. Jahrhunderts, Architekturzeichnungen (18. bis 20. Jh.) sowie Arbei

Im gleichen Haus

Gro­ßes Gewächs­haus

Gewächshaus des Kurfürsten Wilhelm II. von Hessen-Kassel zur Kultivierung kostbarer tropischer Pflanzen. Filigrane Eisen-Glas-Konstruktion. Im Winter Orchideen, Palmen, Kamelien, Bananen und andere exotische Pflanzen.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#9017 © Webmuseen Verlag