Version
14.10.2016
 zu „Apothekenmuseum (Museum)”, DE-69168 Wiesloch
Inneneinrichtung aus dem Jahr 1858
Foto: Adolf Suchy, Stadtapotheke
 zu „Apothekenmuseum (Museum)”, DE-69168 Wiesloch
Die erste Tankstelle der Welt
Foto: Adolf Suchy, Stadtapotheke

Museum

Apothekenmuseum

Ganzjährig:
unregelmäßig

Die historische Stadtapotheke Wiesloch in der Hauptstraße ist seit 1735 ein Ort der Geschichte. Die einzigartige Apothekeneinrichtung stammt aus dem Jahr 1858.

Am 5. August 1888 fuhren Bertha Benz und ihre Söhne mit dem von ihrem Mann Carl Benz konstruierten Patent-Motorwagen von Mannheim nach Pforzheim. In Wiesloch ging ihnen der Sprit aus. Der damalige Inhaber der Stadtapotheke, Apotheker Ockel, versorgte das Fahrzeug mit etwa 3 Liter „Ligroin”-Treibstoff. So wurde die Wieslocher Stadtapotheke zur „1. Tankstelle der Welt”.

POI

Museum, Wiesloch

Städti­sches Museum Wies­loch

Mittel­alter­licher Wehr­turm „Dörndl”. Erd­ge­schich­te, Bronze- und Urnen­felder­zeit, pro­vin­zial-römi­sche Peri­ode, Stadt­ge­schich­te, Wies­locher Berg­bau.

Bis 30.6.2024, Heidelberg

Kunst und Fälschung

Erst­malig bringen das Kur­pfälzi­sche Museum und das Institut für Euro­päi­sche Kunst­ge­schichte der Uni­ver­sität Heidel­berg eine Vielzahl be­schlag­nahm­ter Fäl­schun­gen zur Aus­stellung.

Museum, Wiesloch

Bron­ner’­sches Gar­ten­haus

Bis 1.9.2024, Speyer

König Ludwig I.

Ludwig I. von Bayern hinterließ Kultur­denk­mäler, war maß­geblich für den Ausbau der Industrien verant­wortlich und schuf die erste Ost-West-Verbindung auf Schienen durch die Pfalz.

Museum, Heidelberg

Kur­pfälzi­sches Museum

Archäo­logie, Stadt­ge­schichte, Kunst­hand­werk, Gemälde und Grafik.

Museum, Hockenheim

Motor­sport­museum Hocken­heim­ring

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#2099234 © Webmuseen Verlag