Augenblicke des Lebens

Tierdarstellungen von Meune Lehmann

Naturkundemuseum
1.2.-22.4.2019

Große Arche 14
99015 Erfurt

www.naturkundemuseum-erfurt.de
www.erfurt.de/ef/de/e.../ast/2019/131360.html

Mo geschlossen
Di-So 10-18 Uhr

Die Aus­stel­lung zeigt 365 Acryl-Gemälde der Künst­lerin Meune Leh­mann. Jedes ein­zelne der 30 mal 30 Zenti­meter großen Bilder zeigt ein ande­res Tier­auge.

Bild
Augenblick einer grünen Smaragdeidechse
Augenblicke des Lebens :: Ausstellung
  • Mini-Map
Die Sehwerkzeuge der Tiere sind Glanzstücke der Evolution. Im Laufe von Jahrmillionen ist eine Vielzahl an optischen Sinnesorganen entstanden, bestens angepasst an die Bedürfnisse der jeweiligen Art. Im Reich der Tiere hat sich eine Vielfalt verschiedenster Sehorgane entwickelt.

Die jeweiligen Fähigkeiten sind sehr verschieden, manche unterscheiden lediglich hell und dunkel, andere bilden Rasterbilder, viele jedoch leisten wesentlich mehr als das Auge des Menschen. Egal ob Fisch, Fliege, Vogel, Krokodil, Elefant oder Spinne, sie alle haben einen eigenen Blick in und auf diese Welt. Mit dieser Thematik beschäftigen sich zahlreiche Wissenschaftler schon seit Jahren, führen Experimente durch, um herauszufinden, wie verschiedene Arten ihre Umwelt wahrnehmen.

Tief berührt von dieser fantastischen Vielfalt, die uns zu Wasser, auf dem Land und in der Luft umgibt, und in dem Wissen, dass gerade Augen als „Spiegel der Seele“ zu den faszinierendsten Motiven gehören, entwickelte die Künstlerin Meune Lehmann das Projekt „Augenblicke des Lebens”. Jedes einzelne der 365 jeweils 30 mal 30 Zentimeter großen Acryl-Gemälde zeigt ein anderes Tierauge.