August Macke

Sehnsucht nach dem verlorenen Paradies

Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr
2.2.-27.4.2014

Synagogenplatz 1
45468 Mülheim an der Ruhr

www.kunstmuseum-mh.de

Di-So 11-18 Uhr

An­läss­lich seines 100. Todes­jahres widmet die Stif­tung Samm­lung Zieg­ler dem rheini­schen Ex­pres­sio­nisten eine Sonder­aus­stellung im Mül­heimer Kunst­museum.

Akt, liegend
August Macke, Akt, liegend, 1912
Staudacherhaus
August Macke, Staudacherhaus am Tegernsee (Ausschnitt), 1910
Walterchens Spielsachen
August Macke, Walterchens Spielsachen, 1912
Türkisches Café
August Macke, Türkisches Café I, 1914
Blick in eine Gasse
August Macke, Blick in eine Gasse, 1914
August Macke :: Ausstellung
  • Mini-Map mit Marker
Die Kunstsammlung des Mülheimer Nobelpreisträgers Karl Ziegler verfügt über einen der bedeutendsten Werkblöcke des Malers August Macke (1887–1914) in Deutschland.

Anlässlich seines 100. Todesjahres, das 2014 auch von den Kunstmuseen in Bonn, München, Thun und Bern mit großen und kleinen Ausstellungen gewürdigt wird, widmet die Stiftung Sammlung Ziegler dem rheinischen Expressionisten eine Sonderausstellung im Mülheimer Kunstmuseum. Im Verbund mit Leihgaben aus Museen und Privatsammlungen werden Werkzusammenhänge und Themenkreise im Kontext von Vorstudien und Variationen gezeigt.