Ausstellung 05.05.22 bis 15.01.23

Oberhessisches Museum

Aus der Welt nach Gießen

… und wieder zurück?!

Gießen, Oberhessisches Museum: Exemplarisch werden unter anderem der Anthropologe Theodor Koch‑Grünberg (Südamerika) und der Mediziner und Zoologe Reinhard Houy („Deutsch-Ostafrika” und Kamerun) vorgestellt. Bis 15.1.23

Die Ausstellung beleuchtet die Hintergründe, wie und warum ethnografische Objekte während der Zeit des Kolonialismus nach Gießen kamen. Exemplarisch werden unter anderem der Anthropologe Theodor Koch‑Grünberg (1872-1924), der sich auf zahlreichen Forschungsreisen den indigenen Völkern in Südamerika widmete, und der Mediziner und Zoologe Reinhard Houy (gest. 1913), der in „Deutsch-Ostafrika” und Kamerun wirkte, vorgestellt. Einblicke in die Kooperation mit zwei Museen aus Tansania und Kamerun zeigen, wie wichtig die gemeinsame Erforschung der Herkunftsgeschichte der Sammlungsobjekte ist.

Oberhessisches Museum ist bei:
POI
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1051855 © Webmuseen