Ausdruckstanz und Bauhausbühne

Museum August Kestner
23.5.-29.9.2019

Trammplatz 3
30159 Hannover

www.kestner-museum.de

Di, Do-So 11-18 Uhr
Mi 11-20 Uhr

Im Zen­trum der Be­trach­tung stehen die an dieser Schule ent­wickel­ten, noch heute er­staun­lich modern wir­ken­den Tänze. Sie unter­schie­den sich radikal von anderen Tanz­stilen der Zeit. Doch sie waren nicht ohne Voraus­setzung.

Bild
Formentanz, 1927
Ausdruckstanz und Bauhausbühne :: Ausstellung
  • Mini-Map
Die Ausstellung ist der Beitrag des Museum August Kestner zum 100jährigen Jubiläum des Bauhauses. Im Zentrum der Betrachtung stehen die an dieser Schule entwickelten, noch heute erstaunlich modern wirkenden Tänze. Sie unterschieden sich radikal von anderen Tanzstilen der Zeit.

Doch sie waren nicht ohne Voraussetzung: Erstmals wird mit der Ausstellung und der sie begleitenden Publikation das Verhältnis zwischen dem Ausdruckstanz, welcher sich im Rahmen der Reformbewegungen nach 1900 entwickelte, und den Bauhaustänzen ausgelotet. Dass sich Bauhausmeister für neue Tanzstile interessierten und mit eigenen Arbeiten darauf reagierten, ist ebenso zu belegen wie das Interesse namhafter Ausdruckstänzerinnen für das Bauhaus.

Und trotz vieler offensichtlicher Unterschiede lassen sich gedankliche Verbindungslinien zwischen den Intentionen des Bauhauses und anderen modernen Tanzgestaltungen der Zwanzigerjahre aufzeigen.