Avantgarde in Breslau 1919-1933

Schlesisches Museum zu Görlitz
13.9.2019-23.2.2020

Brüderstraße 8
02826 Görlitz

www.schlesisches-museum.de

Jan bis Feb:
Di-So 10-16 Uhr

März bis Dez:
Di-So 10-17 Uhr

Die Aus­stel­lung skiz­ziert das viel­fältige Ex­peri­men­tier­feld der Kunst- und Kultur­schaffen­den in Breslau. Der Blick richtet sich zu­gleich auf die Moder­ni­sie­rung der Stadt unter dem Einfluss renom­mierter Archi­tekten.

Bild
Carl Robert Pohl, Eichen im Gewitter, 1920er-Jahre, Privatbesitz
Avantgarde in Breslau 1919-1933 :: Ausstellung
  • Mini-Map
Vor allem die Breslauer Akademie für Kunst und Kunstgewerbe zog für ein Jahrzehnt herausragende Vertreter der Klassischen Moderne an, darunter auch Künstler des Bauhauses wie Oskar Schlemmer und Georg Muche.

Die Ausstellung skizziert das vielfältige Experimentierfeld der Kunst- und Kulturschaffenden in Breslau: Sie zeigt den Aufbruch der jungen Generation im Zeichen des Expressionismus und vermittelt die Vielfalt des künstlerischen Schaffens durch die „Prominenten“ der Akademie. Der Blick richtet sich zugleich auf die Modernisierung der Stadt unter dem Einfluss renommierter Architekten.