Version
27.11.2018
 zu „Bamberger Krippenmuseum (Museum)”, DE-96049 Bamberg

Museum

Bamberger Krippenmuseum

Obere Sandstraße 23
DE-96049 Bamberg
1. Advents-Sa bis 6. Jan:
tägl. 10-16 Uhr

Das Museum zeigt in künstlerisch anspruchsvoller Präsentation die größte Krippensammlung Deutschlands: eine herausragende, einmalige Auswahl an vorwiegend historischen Weihnachtskrippen unterschiedlichster Herkunft, Alter und Materialien aus vier Jahrhunderten und mehr als 25 Ländern: die Spannweite reicht von der größten böhmischen Glaskrippe der Welt über Zeugnisse der Bamberger Krippenkunst bis zu zahlreichen Objekten aus der ganzen Welt.

POI

Bis 24.10.2024, Bamberg

Märchen­hafte Ver­wand­lungen

Der außer­gewöhn­liche Tür­knauf hat E.T.A. Hoff­mann in seinen Bam­berger Jahren so sehr beein­druckt, dass er in das Märchen „Der goldne Topf” einge­flossen ist.

Bis 24.10.2024, Bamberg

Bilder­spazier­gang

Heraus­ragende Gemälde vom Mittel­alter bis ins 20. Jahr­hundert zeugen von der kundigen Sammel­leiden­schaft Bam­berger Bürger, vor allem im 19. Jahr­hundert.

Bis 24.11.2024, Bamberg

Zeit und Raum

Gebäude, Bamberg

Neue Resi­denz

Neue Resi­denz, Sitz der Bam­ber­ger Fürst­bischöfe bis 1802, mit zwei Flü­geln und dem ab­schlie­ßen­den Vier­zehn­heiligen-Pavillon. Über 40 Prunk­räume mit be­deu­ten­den Stuck­aus­stat­tun­gen, Möbeln und Wirk­teppi­chen des 17. bis 18. Jh.

Museum, Bamberg

Staats­galerie

Ehe­ma­li­ge Fürst­bischöf­liche Resi­denz zu Bam­berg. Meister­werke der Spät­gotik und Früh­renais­sance, da­run­ter Haupt­werke der Samm­lung Bois­serée. Bei­spiele der euro­päi­schen Barock­male­rei.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#998587 © Webmuseen Verlag