Gebäude

Bauernhofmuseum Eckenhagen

D’r Isenhardts Hoff

Reichshof: Denkmalgeschütztes Fachwerkhaus aus dem 18. Jahrhundert. Privatsammlung Kurt Schöler mit bäuerlichen Wohn- und Einrichtungsgegenständen. Wirtschaftsleben im Oberbergischen. Scheune, Bienenhaus, Hausschusterei, Hausschmiede und Backhaus.

Das denkmalgeschützte Fachwerkhaus, eine der letzten zusammenhängenden Hofanlagen aus dem 18. Jahrhundert in Eckenhagen, ist nach der früheren Eigentümerfamilie benannt.

Im Hauptgebäude ist die umfangreiche Privatsammlung Kurt Schöler mit bäuerlichen Wohn- und Einrichtungsgegenständen des 19. Jahrhunderts untergebracht, während in den Nebengebäuden das Wirtschaftsleben im Oberbergischen behandelt wird. Die Scheune dient als heimatkundliche Begegnungstätte. Bienenhaus, Hausschusterei, Hausschmiede und Backhaus ergänzen das Ensemble. Auch eine historische Brunnenanlage („Pütz”) im Gewölbekeller konnte freigelegt werden.

Bauernhofmuseum Eckenhagen ist bei:
POI

Bauernhäuser

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #140528 © Webmuseen