Version
25.7.2012
Fronleichnamsprozession zu „Berta-Hummel-Museum (Museum)”, DE-84323 Massing
Berta Hummel, „Die scheinheiligen Brüder”, 1931, Farbstift und Bleistift
Foto: © Berta-Hummel-Museum
 zu „Berta-Hummel-Museum (Museum)”, DE-84323 Massing
 zu „Berta-Hummel-Museum (Museum)”, DE-84323 Massing
 zu „Berta-Hummel-Museum (Museum)”, DE-84323 Massing
 zu „Berta-Hummel-Museum (Museum)”, DE-84323 Massing
 zu „Berta-Hummel-Museum (Museum)”, DE-84323 Massing
 zu „Berta-Hummel-Museum (Museum)”, DE-84323 Massing

Museum

Berta-Hummel-Museum

(ab 22. Juli 2019 geschlossen)

Berta-Hummel-Straße 2
DE-84323 Massing
08724-9602-50
info@hummelmuseum.de
Ganzjährig:
Mo-Sa 9-17 Uhr
So 10-17 Uhr

Landschaften, Stadtansichten, Stilleben, Pflanzenstudien, Aktzeichnungen, Kinderbilder, Porträts und Karikaturen der Künstlerin Berta Hummel ("Hummelkinder"). Geschichte der "Hummel-Figuren".

POI

Museum, Massing

Nieder­baye­risches Frei­licht­museum

Länd­liches Sied­lungs­wesen Nieder­bayerns: Bauern­höfe, Bauern­häuser, Volks­kunde, Möbel, Öfen, land­wirt­schaft­liche Geräte.

Museum, Altötting

Haus Papst Bene­dikt XVI

Ge­schich­te der Alt­öttin­ger Wall­fahrt, Braut­kranz der öster­rei­chi­schen Kai­se­rin Elisa­beth, litur­gische Gewän­der und Geräte. Marien­altär­chen aus Gold und Email, im Volks­mund „Gol­de­nes Rössl” ge­nannt.

Diorama, Altötting

Dio­ramen­schau Altötting

Kultur­ge­schicht­lich und histo­risch be­deut­same Er­eig­nisse aus der über 500-jährigen Ge­schich­te der Marien­wall­fahrt in einer einzig­arti­gen Schau aus 17 bis zu 5 m breiten Groß­raum­dio­ramen mit Tau­sen­den von pla­sti­schen Figu­ren.

Diorama, Altötting

Jeru­salem Pano­rama Kreuzi­gung Christi

Bis 31.5.2028, Aldersbach

Wirtshaussterben? Wirtshausleben!

Museum, Neuötting

Stadt­mu­seum

Schiff­fahrt, Zunft, Handel, Bürger­wehr, Kirche, Stadtrecht. Stadt­brand von 1797. Renais­sance-Dachstuhl.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#1476 © Webmuseen Verlag