Ausstellung 06.10.20 bis 10.01.21

Stadtmuseum Münster

Berthold Socha - Auf Münster fixiert

Münster (Westfalen), Stadtmuseum Münster: Berthold Socha, 1940 in Oberschlesien geboren, hat mehr als fünfzig Jahre lang in Münster vor allem Menschen und das Stadtbild festgehalten. Im Mittelpunkt vieler Aufnahmen stehen die Menschen. Bis 10.1.21

Berthold Socha, 1940 in Oberschlesien geboren, hat mehr als fünfzig Jahre lang in Münster vor allem Menschen und das Stadtbild festgehalten. Im Mittelpunkt vieler Aufnahmen stehen die Menschen, sei es in Gruppen oder als Einzelpersonen. Ihnen begegnet Socha stets auf Augenhöhe, immer mit Sympathie und Einfühlung, häufig auch mit einem humorvollen Blick.

Fotografie bedeutet für Socha Ruhe und Ausgeglichenheit – von der Aufnahme bis zum fertigen Abzug. Das Alleinsein bei der Motivsuche mit der Kamera während seiner Streifgänge durch Münster und während der langwierigen Arbeiten in der Dunkelkammer besitzt für ihn auch immer etwas Besinnliches. Er blieb seinem liebsten Material, dem analogen Schwarz-Weiß-Film, stets treu. Über die Jahrzehnte des fotografischen Arbeitens entstanden so Tausende Aufnahmen und eine gewaltige Sammlung.

Der außerordentliche Umfang seines Nachlasses ist auch deshalb bemerkenswert, da er nie einen professionellen Auftrag hatte, etwas zu fotografieren. Socha hatte dennoch fast immer seine Kamera dabei, wenn er nicht in seinem Büro oder zu Hause war. Gerade weil es abseits der Auftragsfotografie zum überwiegenden Teil im öffentlichen Raum entstand, ist sein Werk ein unermesslicher Schatz der jüngsten Stadtgeschichte und eine kulturgeschichtliche Quelle Münsters von kaum zu überschätzendem Wert.

Stadtmuseum Münster ist bei:
POI
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1048718 © Webmuseen