Werkstatt

Blankschmiede Neimke

Dassel: Historische Hammerschmiede aus dem Jahr 1727, die fast bis zum Tode des letzten Schmiedemeisters Heinrich Neimke im Jahr 1985 effektiv und wirtschaftlich produzierte.

Fast bis zum Tode des letzten Schmiedemeisters Heinrich Neimke im Jahr 1985 war die historische Hammerschmiede aus dem Jahr 1727 in der Lage, effektiv und wirtschaftlich zu produzieren. Das lag an ihrer frühindustriellen Fertigungstechnik und daran, dass man sich der Wasserkraft als Energieträger bediente, mit dessen Hilfe zwei große Eisenhämmer getrieben wurden.

Die Spaten, Hacken, Schaufeln, Pflugschare usw. konnten in einer Nebenanlage durch wasserbetriebene Schleifsteine blank und scharf geschliffen werden und damit zu leichter handhabbaren und qualitativ hochwertigeren Werkzeugen gefertigt werden. Daher der Name „Blankschmiede”.

Schmiedewerkstätten

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #107818 © Webmuseen