Ausstellung 25.02. bis 19.06.22

Staatsgalerie Stuttgart

body/spaces

Stuttgart, Staatsgalerie Stuttgart: Die Eröffnungsausstellung der „Gällery” spürt den (realen wie phantastischen) Raumerfahrungen nach, die das Medium Fotografie für uns sichtbar macht. Welche Räume lassen uns Weite spüren, welche engen uns ein? Bis 19.6.22

Gerade in einer Zeit, die am Endpunkt einer Reihe von Lockdowns, Abstandsregelungen und Bewegungsbeschränkungen liegt, haben wir ein ganz neues Verhältnis zu jenen Räumen aufbauen müssen, in denen wir uns bewegen oder in denen im Gegenteil Bewegung nicht länger möglich ist.

Die Eröffnungsausstellung der „Gällery” spürt den (realen wie phantastischen) Raumerfahrungen nach, die das Medium Fotografie für uns sichtbar macht. Welche Räume lassen uns Weite spüren, welche engen uns ein? Welche Orte inspirieren uns zu freien Bewegungen, welche leiten oder verschließen uns vielmehr?

Nie war ein Zeitpunkt geeigneter für die Betrachtung jener feinen Beziehung zwischen unserem Körper und dem Raum, der uns umgibt, als heute, da uns die Selbstverständlichkeit für diese Beziehung in Teilen verloren zu gehen droht.

Staatsgalerie Stuttgart ist bei:
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1051097 © Webmuseen