Version
20.3.2012
 zu „Botanika Das Grüne Science Center (Museum)”, DE-28359 Bremen
Azaleeninsel

Museum

Botanika Das Grüne Science Center

AzaIeen-Museum und Rhododendron-Park

Ganzjährig:
Mo-Fr 9-18 Uhr
Sa-So+Ft 10-18 Uhr

Das Entdeckerzentrum gewährt besondere Einblicke ins Pflanzenreich – von trickreich bis genial. Drei große Gewächshaus-Welten zeigen die Farbenpracht asiatischer Rhododendren und Azaleen. Zusammen mit dem umliegenden Rhododendron-Park bilden sie die zweitgrößte Rhododendron-Sammlung weltweit: nahezu 600 Wildarten und 3.000 Züchtungen gedeihen hier.

Etwa die Hälfte der rund 600 Rhododendron-Wildarten der Bremer Sammlung ist nicht winterhart und befinden sich deshalb unter dem schützenden Dach.

Vom Himalaya führt der Weg hinab ins Tal. Großblättrige, baumförmige Rhododendron-Arten aus den Tieflagen dieses Gebirges sind hier genauso zu finden wie Arten aus den warmen Regionen Vietnams und Südchinas, die mit großen lilienförmigen Blüten überhaupt nicht wie Rhododendron aussehen. Auch in den fremdartigen Welten Yunnan, Burma und Neuguinea gibt es viel zu entdecken: originale Kultpfähle asiatischer Urvölker, Gebetsmühlen, ein chinesischer Teepavillon oder die größte liegende bronzene Buddha-Statue außerhalb Asiens. Der Mount Kinabalu, benannt nach einem Berg auf Borneo, bietet eine unvergleichliche Aussicht über Baumfarne und Orchideen sowie die in Mitteleuropa größte Sammlung an Vireya-Rhododendron.

POI

Museum, Bremen

Fo­cke-Mu­seum

Ur- und Früh­ge­schichte, Stadt­ge­schichte, Por­zellan, Silber, an­ge­wandte Kunst.

Erlebnisort, Bremen

Uni­ver­sum Science Center

Mitmach­museum im Innern des „silbernen Wals”. Über 250 Expo­nate und Experi­mentier­statio­nen, Raum­insze­nie­rungen und Medien­installa­tionen aus den Bereichen Technik, Mensch und Natur.

Museum, Bremen

Kunst­halle Bremen

Deut­sche und fran­zö­si­sche Malerei des 14 bis 19. Jahr­hun­derts, Lieber­mann, Corinth, Beck­mann, Paula Moder­sohn-Becker, Worps­wede, Gegenwarts- und Medien­kunst. Kupfer­stich­kabinett.

Museum, Bremen

Paula Moder­sohn-Becker Museum

1926/27 von Bern­hard Hoet­ger (Bild­hauer, Maler, Architekt, 1874-1949) für die Kunst­werke von Paula Moder­sohn-Becker (1876-1907) er­bau­tes Haus. Ge­mälde, Hand­zeich­nun­gen und Radie­run­gen der Künst­lerin.

Museum, Bremen

Museen Böttcher­straße

Paula Modersohn-Becker Museum und Museum im Roselius-Haus

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#960425 © Webmuseen Verlag