Museum

Bürgermeister-Stroof-Haus

Bonn: Denkmalgeschütztes Wohn- und Amtshaus von Leonhard Stroof (1757-1825), vormaliger Lehrer und Gerichtsschreiber. Museale Erinnerungsstätte insbesondere an die Französische Zeit.

Nach 800jähriger Territorialherrschaft des Adeligen Frauenstiftes wurde 1808 die zivile Gemeinde Vilich errichtet, die am Anfang des heutigen Stadtbezirks Bonn-Beuel steht. Ihr erster Bürgermeister war Leonhard Stroof (1757-1825), vormaliger Lehrer und Gerichtsschreiber.

Sein denkmalgeschütztes Wohn- und Amtshaus, um 1700 errichtet und um 1800 in den heutigen, authentisch erhaltenen Zustand gebracht, ist heute museale Erinnerungsstätte, insbesondere an die Französische Zeit.

Der Denkmal- und Geschichtsvereins Bonn-Rechtsrheinisch e. V. betreibt das Bürgermeister-Stroof-Haus zudem als öffentliche Begegnungs-, Bildungs- und Forschungsstätte.

Bürgermeister-Stroof-Haus ist bei:

Biographische Museen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #111860 © Webmuseen