Schauplatz

Bunkermuseum

Hagen (Westfalen): Bis ins Detail wie 1940 rekonstruierte und eingerichtete Bunkerräume. Leben der Schutzsuchenden von damals. Kleinkinder-Gasschutzjäckchen, Bunkertelefon, Granat- und Bombensplitter, eine Original-Fliegerbombe und eine V2-Raketenspitze.

Die Kellerkatakomben des Betonkolosses sind wie 1940 eingerichtet und bis ins Detail rekonstruiert. In den vielen kleinen Zellen ist das Leben der Schutzsuchenden von damals zu sehen. Eine Ausstellung zeigt Original-Exponate aus der schlimmsten Zeit der deutschen Geschichte an der Heimatfront: von der Mütze des Bunkerwarts über Auszeichnungen des RLB über Kleinkinder-Gasschutzjäckchen bis zum Bunkertelefon, von Granat- und Bombensplittern bis hin zu großen Original-Aufnahmen der Allierten, dazu eine Original-Fliegerbombe und eine V2-Raketenspitze.

Schauplätze der Geschichte

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1044983 © Webmuseen