Burg

Burgmuseum Hardenstein

Witten: Burggeschichte, Ausgrabungsfunde, Archivalien. Modell der Burg Hardenstein um 1800.

In sieben Vitrinen des Burgmuseums sind u.a. die interessantesten archäologischen Funde von der Burgruine Hardenstein ausgestellt. Die ca. 600 Grabungsfunde aus Keramik, Metall sind konserviert, archiviert und nummeriert in Form von Fundlisten registriert. Ein großer Teil der Scherbensammlung befindet sich im Wandschrank des Museums. Die ca. 100 Werksteinfunde befinden sich im Museum, im Magazin und unter dem Unterstand Rathaushof.

Ein Modell zeigt die Burg Hardenstein um 1800. Im Museum und im Kartenschrank befinden sich zudem einige originale Stahlstiche, Ölbilder, Radierungen usw. von der Burg Hardenstein.

Das Printarchiv umfasst Drucksachen, Bücher, Hefte, Karten und Broschüren die sich mit der Geschichte der Burg Hardenstein und übergreifend auch mit der Geschichte anderer Burgen und Schlösser befassen.

Burgmuseum Hardenstein ist bei:
POI

Burgen, Burgmuseen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #136979 © Webmuseen