Version
4.6.2024
(modifiziert)
 zu „Burg Rosenburg (Zoo)”, DE-93339 Riedenburg
Süddeutsche Renaissance: Schloß Rosenburg
Foto: W Klammet, © Bayerische Schlösserverwaltung
 zu „Burg Rosenburg (Zoo)”, DE-93339 Riedenburg
Schlangenadler (Milan)
 zu „Burg Rosenburg (Zoo)”, DE-93339 Riedenburg
Geschichte der Falknerei im Burgmuseum

Zoo

Burg Rosenburg

mit Jagd- und Falknereimuseum

Mitte März bis Mitte Okt:
Di-So+Ft 10-17 Uhr

Die wohl Mitte des 12. Jahrhunderts erbaute Rosenburg ist im Kern romanisch, nach späten Umbauten und Zerstörungen im Jahre 1525 wird das heutige Erscheinungsbild durch die im Stil der süddeutschen Renaissance errichteten Wohngebäude mit Treppengiebeln geprägt. Hervorzuheben ist die Kapelle im Erdgeschoss mit Wandmalereien aus der Zeit um 1560.

Im Burgmuseum erfahren die Besucher über die Geschichte der Falknerei, und ebenso über Greifvögel und die gesamte einheimische Tierwelt. Auch wer mehr über die Geschichte der Grafen von Riedenburg und der Rosenburg wissen will, ist hier richtig.

POI

Haupthaus, München

Baye­rische Schlösser­ver­waltung

Eine der tradi­tions­reich­sten Verwal­tungen des Frei­staates Bayern und mit 45 Schlössern, Burgen und Resi­denzen sowie weiteren Bau­denk­mälern, Hofgärten, Schloss­parks, Garten­anlagen und Seen einer der größten staat­lichen Museums­träger in Deutsch­land.

Museum, Riedenburg

Kristall­museum

Schloss, Riedenburg

Schloß Prunn

Be­ein­drucken­de Ritter­burg auf einem nahezu senk­recht empor­ragenden Jura­felsen hoch über der Alt­mühl. Fund­ort einer Hand­schrift des Nibe­lun­gen­liedes, des so­ge­nann­ten „Prunner Codex”.

Werkstatt, Altmannstein

Hammer- und Waffen­schmie­de Hexen­agger

Waffen­schmie­de, Schmiede­hand­werk. Haus­rat-Rari­täten.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#2886 © Webmuseen Verlag