Version
10.6.2013
 zu „Gemäldegalerie Dachau (Museum)”, DE-85221 Dachau
Außenansicht
Foto Günther Standl
 zu „Gemäldegalerie Dachau (Museum)”, DE-85221 Dachau
Ausstellungsraum ständige Sammlung I
Foto Günther Standl
 zu „Gemäldegalerie Dachau (Museum)”, DE-85221 Dachau
Ausstellungsraum ständige Sammlung III
Foto Günther Standl
 zu „Gemäldegalerie Dachau (Museum)”, DE-85221 Dachau
Ausstellungsraum im zweiten Obergeschoss
Foto Sparkasse Dachau
 zu „Gemäldegalerie Dachau (Museum)”, DE-85221 Dachau
Emilie Mediz-Pelikan, Mooslandschaft, 1889, Stadt Dachau
 zu „Gemäldegalerie Dachau (Museum)”, DE-85221 Dachau
Adolf Hölzel, In der Rast, um 1895, Landkreis Dachau
 zu „Gemäldegalerie Dachau (Museum)”, DE-85221 Dachau
Ludwig Dill, Im weißen Moos, 1900, Dachauer Galerien und Museen
 zu „Gemäldegalerie Dachau (Museum)”, DE-85221 Dachau
Carl Felber, Heumandl, 1917, Museumsverein Dachau

Museum

Gemäldegalerie Dachau

Ganzjährig:
Di-Fr 11-17 Uhr
Sa-So+Ft 13-17 Uhr

Ausstellung zur Künstlerkolonie Dachau mit ihrer Blütezeit um das Jahr 1900. Etwa 200 Bilder und einige ausgewählte Skulpturen dokumentieren die Entwicklung der Landschaftsmalerei in Dachau von ihren Anfängen bis weit ins 20. Jh. hinein: mit der Entdeckung des vor den Toren Münchens gelegenen Marktorts und seiner stimmungsvollen Mooslandschaft kamen immer mehr Künstler nach Dachau, und es bildete sich eine Künstlerkolonie. Eine kleine Gruppe von ihnen, Adolf Hölzel, Ludwig Dill und Arthur Langhammer, wurde 1898 durch eine Ausstellung in Berlin überregional bekannt. Ihre künstlerischen Ideen führten zur abstrakten Malerei und legten den Grundstein zur Entstehung der modernen Kunst des 20. Jahrhunderts. Der Ausbruch des 1. Weltkriegs bereitete dieser Entwicklung ein jähes Ende.

POI

Bis 15.9.2024, Dachau

Das Brot

Museum, Dachau

Neue Galerie Dachau

Jedes Jahr bis zu vier the­ma­tische Aus­stel­lun­gen zeit­ge­nös­sischer Kunst aus allen Spar­ten.

Museum, Dachau

Bezirks­museum Dachau

Stadt­ge­schich­te, zünf­ti­sches Hand­werk: Leb­zelter, Apo­the­ker, Bader, Schuh­macher, Zinn­gießer, Hafner, Schlosser, Schmied. Dachauer Bauern­haus­fassade, Kammer­wagen mit Aus­steuer, Dachauer Tracht, reli­gi­öse Volks­kunst.

Schloss, Dachau

Schloss und Hof­garten Dachau

Museum, Dachau

Bankmuseum

Archi­valien aus der Ge­schichte der Ge­nossen­schafts­bank, histo­rische Geld­scheine, Werbe­artikel aus der Zeit des Wirt­schafts­wunders.

Museum, Dachau

KZ-Gedenk­stätte mit Museum

Zu­nächst für 56000 poli­ti­sche Häft­linge aus­ge­legt, wurden auf dem Ge­län­de einer ehe­maligen Pulver­fabrik bis zu 30.000 Men­schen in drang­voller Enge ge­fan­gen ge­halten.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#2512 © Webmuseen Verlag