Version
13.6.2014
Weißkopfseeadler zu „Deutsche Greifenwarte (Zoo)”, DE-74855 Haßmersheim
Weißkopfseeadler

Zoo

Deutsche Greifenwarte

Burg Guttenberg

Burgstraße 1
DE-74855 Haßmersheim
Ganzjährig:
tägl. 9-18 Uhr

Die Deutsche Greifenwarte ist für spektakuläre Flüge ihrer Adler und Geier bekannt. Die Vielzahl der eingesetzten frei fliegenden Großgreifvögel ist nahezu einmalig in Deutschland. Meist können riesige Vögel mit über zwei Meter Spannweite, wie Mönchs- Gänse- und Bartgeier, aber auch ihre mächtigen Kollegen, wie See-, Weißkopfsee-, Schreisee-, Stein- und Kaiseradler in ein und derselben Vorführung im freien Flug bestaunt werden.

Kurzweilige Wissensvermittlung für Klein und Groß erfolgt durch das fachkundige „Bodenpersonal”: die Zwingeranlagen der Burg mit rund 100 Vögeln, Ausstellungen und Skulpturen ermöglichen einen naturnahen Einblick in die faszinierende Welt der Greife.

POI

Im gleichen Haus

Burg­mu­seum Burg Gut­ten­berg

Museum, Gundelsheim

Sieben­bürgi­sches Museum

Zeug­nisse Sieben­bürgi­scher Mate­rial­kultur aus den letzten sechs Jahr­hun­der­ten.

Burg, Bad Wimpfen

Blauer Turm

Museum, Bad Wimpfen

Hi­sto­ri­sches Mu­seum im Stein­haus

Museum, Bad Wimpfen

Reichs­städti­sches Mu­seum

Museum, Bad Wimpfen

Kirchen­histo­risches Museum

Bis 30.6.2024, Heidelberg

Kunst und Fälschung

Erst­malig bringen das Kur­pfälzi­sche Museum und das Institut für Euro­päi­sche Kunst­ge­schichte der Uni­ver­sität Heidel­berg eine Vielzahl be­schlag­nahm­ter Fäl­schun­gen zur Aus­stellung.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#970794 © Webmuseen Verlag