Version
5.1.2024
(modifiziert)
 zu „Deutsches Freimaurermuseum (Museum)”, DE-95444 Bayreuth
Werkzeuge zu „Deutsches Freimaurermuseum (Museum)”, DE-95444 Bayreuth
Vitrinen Teppich zu „Deutsches Freimaurermuseum (Museum)”, DE-95444 Bayreuth
Schädel zu „Deutsches Freimaurermuseum (Museum)”, DE-95444 Bayreuth
Ritus zu „Deutsches Freimaurermuseum (Museum)”, DE-95444 Bayreuth
Schurz MB zu „Deutsches Freimaurermuseum (Museum)”, DE-95444 Bayreuth
Freimaurerschurz
Foto: R. Göttlinger
Abzeichen (Mozart) zu „Deutsches Freimaurermuseum (Museum)”, DE-95444 Bayreuth
Porzellan zu „Deutsches Freimaurermuseum (Museum)”, DE-95444 Bayreuth

Museum

Deutsches Freimaurermuseum

Ganzjährig:
Di-Fr 10-12, 14-17 Uhr
Sa 10-12 Uhr
So 13-16 Uhr
Festspielzeit:
tägl. 10-17 Uhr

Das Deutsche Freimaurermuseum ist das einzige Spezialmuseum in Deutschland, das sich mit dem kulturellen Erbe der Freimaurerei in Deutschland auseinander setzt.

Es bietet eine begehbare Ausstellung repräsentativer Objekte zur Freimaurerei. Die Schwerpunkte der Darstellung liegen in der geschichtlichen Entwicklung der Bruderschaft von der Bauhüttentätigkeit zur spekulativen Freimaurerei, ihrem Verständnis von Ordnung und Ritual, so wie dem inneren Brauchtum, dargestellt an dem Aufnahmeverfahren und dem geselligen Beisammensein.

Die Sammlungen der Fotos, Kupferstiche und Bilder beläuft sich auf 1.600 Exemplare, der Bestand an Logenabzeichen (Bijoux) und Medaillen auf 1.700, an sonstigen Exponaten aus Kristallen, Porzellan, Keramik und an Freimaurerbekleidungen auf über 1.000. Die einzigartige Bibliothek ist ein zentraler Ort zur Recherche freimaurerischer Literatur, das Archiv des Museums beinhaltet Zeugnisse der Geschichte und des brüderlichen Gestaltens aller deutschen Freimaurerlogen.

Der Verfasser hat das Museum am 25.8.2015 besucht.

POI

Museum, Bayreuth

Richard Wagner Museum

„Haus Wahn­fried”, ehe­mali­ger Wohn­sitz Richard Wag­ners u. seiner Familie. Aus­stel­lung zu Leben und Werk Richard Wagners, Ge­schich­te der Bay­reu­ther Fest­spiele. Audio-, Video­vor­füh­run­gen, Sonder­aus­stellun­gen.

Museum, Bayreuth

Franz-Liszt-Museum

Leben und Werk des Kom­po­ni­sten Franz Liszt, Gegen­stände aus seinem per­sön­li­chen Besitz, der Ibach-Flügel aus Haus Wahn­fried, Liszts Stumm­klavier, hand­schrift­liche Briefe, seltene Werk­erst­aus­gaben u.v.m.

Museum, Bayreuth

Jean-Paul-Museum Bay­reuth

Auto­gra­phen, Erst­aus­gaben, Bild­mate­rial und Er­in­ne­rungs­stücke an Jean Paul, der sich 1804 in Bay­reuth nieder­ließ.

Schloss, Bayreuth

Neues Schloss und Hof­garten

Durch Mark­graf Fried­rich v. Bran­den­burg-Bay­reuth 1753 auf dem Ge­lände der ehe­mali­gen Renn- und Reit­bahn er­rich­te­tes Schloß mit baro­ckem Hof­garten (1789 zum Land­schafts­garten um­ge­staltet).

Museum, Bayreuth

Das Bay­reuth der Mark­gräfin Wilhel­mine

Leben und Wirken der Wil­hel­mine von Bay­reuth, Über­blick über das Bay­reuth ihrer Zeit.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#2014 © Webmuseen Verlag