Version
25.5.2012
Deutsches Pferdemuseum zu „Deutsches Pferdemuseum (Museum)”, DE-27283 Verden a.d. Aller
Seit dem Jahr 2000 befindet sich das Deutsche Pferdemuseum am Holzmarkt direkt neben dem Verdener Bahnhof.
Kinderdreirad zu „Deutsches Pferdemuseum (Museum)”, DE-27283 Verden a.d. Aller
Historisches Spielzeug: Kinderdreirad in Pferdeform
Foto: Deutsches Pferdemuseum
Modell Urpferdchen zu „Deutsches Pferdemuseum (Museum)”, DE-27283 Verden a.d. Aller
Das originalgroße Modell des Urpferdchen: nicht größer als ein Fuchs und mit Zehen statt Hufen – das Urpferd von vor 55 Mio. Jahren
Foto: Deutsches Pferdemuseum
Hippologische Bibliothek zu „Deutsches Pferdemuseum (Museum)”, DE-27283 Verden a.d. Aller
Die Hippologische Bibliothek im ehemaligen Offizierskasino. In diesem besonderen Ambiente können Sie sich auch Ihr Ja-Wort geben!
Foto: Christian Kosak, Archiv Deutsches Pferdemuseum
Kinderkarussell  zu „Deutsches Pferdemuseum (Museum)”, DE-27283 Verden a.d. Aller
Historisches Kinderkarussell im Eingangsbereich
Foto: Deutsches Pferdemuseum
Blickfeld des Pferdes zu „Deutsches Pferdemuseum (Museum)”, DE-27283 Verden a.d. Aller
Das Blickfeld des Pferdes erleben an der Pferdeoptik
Foto: Deutsches Pferdemuseum
Die Rennsportabteilung zu „Deutsches Pferdemuseum (Museum)”, DE-27283 Verden a.d. Aller
Die Rennsportabteilung
Foto: Deutsches Pferdemuseum
Pferdezahnarzt zu „Deutsches Pferdemuseum (Museum)”, DE-27283 Verden a.d. Aller
Beim Pferdezahnarzt: Forschertour durchs Museum
Foto: Deutsches Pferdemuseum

Museum

Deutsches Pferdemuseum

Holzmarkt 9
DE-27283 Verden a.d. Aller
Ganzjährig:
Di-So 10-17 Uhr

Das Museum wurde in den 1920er Jahren gegründet und befindet sich heute in der ehemaligen, klassizistischen Kavalleriekaserne von 1831 am Holzmarkt. Als einzigartiges Museum zur Kulturgeschichte des Pferdes zeigt es modern, informativ und erlebnisreich die spannende Geschichte zwischen Mensch und Pferd von der Entwicklung des Urpferdes vor 55 Millionen Jahren bis zum aktuellen Reitsport.

Verschiedene Stationen laden zum Mitmachen ein: so kann man auf dem Kutschbock die Leinen einmal selbst in die Hand nehmen, die Umwelt mit Pferdeaugen betrachten oder einen virtuellen Spazierritt über die Verdener Rennbahn unternehmen. Spezielle Kinderstationen machen auch für die jüngeren Gäste den Rundgang zum Erlebnis.

Zum Deutschen Pferdemuseum gehören außerdem ein umfangreiches Fotoarchiv sowie die hippologische Museumsbibliothek mit mehr als 18.000 Titeln vom frühen 16. Jahrhundert bis heute.

POI

Museum, Verden a.d. Aller

Dom­herren­haus

Bis 9.6.2024, Bremen

Faszination Höhle

Höhlen sind seit jeher eng mit der mensch­lichen Kultur ver­bunden. Die Aus­stellung widmet sich erst­mals dem Motiv der Höhle in der bil­den­den Kunst.

Museum, Ottersberg

Otto Moder­sohn-Museum

Ge­mäl­de und Zeich­nun­gen von Otto Moder­sohn (1865-1943) und Paula Moder­sohn-Becker (1876-1907).

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#1479 © Webmuseen Verlag