Museum

Deutsches Schustermuseum

  • Oberleder zu „Deutsches Schustermuseum (Museum)”, DE-96224 Burgkunstadt
  • Schuh vor Maschine zu „Deutsches Schustermuseum (Museum)”, DE-96224 Burgkunstadt
  • Schuhmaschine zu „Deutsches Schustermuseum (Museum)”, DE-96224 Burgkunstadt
  • Alter Schuh vor Schild zu „Deutsches Schustermuseum (Museum)”, DE-96224 Burgkunstadt
  • Schlittschuh zu „Deutsches Schustermuseum (Museum)”, DE-96224 Burgkunstadt
  • Skischuhe zu „Deutsches Schustermuseum (Museum)”, DE-96224 Burgkunstadt
  • Skischuhe, Bindung zu „Deutsches Schustermuseum (Museum)”, DE-96224 Burgkunstadt
  • Ältester Schuh zu „Deutsches Schustermuseum (Museum)”, DE-96224 Burgkunstadt
  • April bis Sept:
    Mi-Fr 10-12, 14-16 Uhr

In der Maschinenhalle dokumentieren mehr als 25 Großmaschinen aller Epochen den Übergang von den handwerklichen Methoden zur maschinellen Schuhfertigung. Die Modellabteilung mit Zuschneiderei zeigt, wie vom Modelleur die ersten Entwürfe eines Schuhs erstellt wurden.

Highlight des Museums ist die original nachgestellte Szene einer Schusterstube aus dem 19. Jahrhundert. Die „Schusterkugel” war damals einzige Lichtquelle des Schuhmachers.

POI

Museen zur Arbeitswelt

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger #101025 © Webmuseen