Version
6.10.2016
 zu „Die Druckwerkstatt Mosbach e.V. (Museum)”, DE-74821 Mosbach

Museum

Die Druckwerkstatt Mosbach e.V.

Alte Neckarelzer Straße 24
DE-74821 Mosbach
April bis Okt:
Mi, So 15-18 Uhr

„Die Schwarze Kunst soll weiterleben”. In der Hospitalscheune präsentieren sich historische Zeugen des Druckerhandwerks: neben Hand- und Schnellpressen sind verschiedene Bleisatz- und Gießmaschinen vertreten, aber auch andere Utensilien der Schwarzen Kunst, darunter eine Zeitungsdruckmaschine von 1890, eine Kniehebelpresse von 1900 und eine Linotype-Bleisetzmaschine von 1948. Der Ausstellung ist eine museumspädagogische Druckwerkstatt für Schulklassen und Jugendgruppen angegliedert.

POI

Haupthaus, Mosbach

Stadt­museum Mos­bach

Burg, Haßmersheim

Burg­mu­seum Burg Gut­ten­berg

Zoo, Haßmersheim

Deut­sche Grei­fen­war­te

Spek­ta­ku­läre Flüge frei flie­gen­der Groß­greif­vögel.

Museum, Mosbach

Hei­mat­mu­seum Mos­bach-Neckar­elz

Bis 30.6.2024, Heidelberg

Kunst und Fälschung

Erst­malig bringen das Kur­pfälzi­sche Museum und das Institut für Euro­päi­sche Kunst­ge­schichte der Uni­ver­sität Heidel­berg eine Vielzahl be­schlag­nahm­ter Fäl­schun­gen zur Aus­stellung.

Burg, Bad Wimpfen

Blauer Turm

Museum, Mosbach

KZ-Ge­denk­stät­te Neckar­elz

Ge­denk­stätte für die sie­ben Kon­zen­tra­tions­lager der Region: Neckar­elz Schule, Neckar­elz II, Neckar­gerach, Obrig­heim-Asbach, Neckar­bischofs­heim, Bad Rappe­nau und Obers­scheff­lenz.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#9214 © Webmuseen Verlag