Die Welt von oben

Der Traum vom Fliegen im 19. Jahrhundert

Museum für Kunst und Technik
28.9.2019-8.3.2020

Lichtentaler Allee 8
76530 Baden-Baden

www.museum.la8.de

Di-So 11-18 Uhr

Götter­boten, Engel, Genien und Eroten schwebten durch die Lüfte – bis die Piloten kamen. Die Aus­stel­lung zeigt Gemälde, Foto­grafien, Maschinen, Modelle und Pläne aus dem Zeit­alter, in dem das Fliegen tech­nische Realität wurde.

Bild
Die Welt von oben :: Ausstellung
  • Mini-Map
Das Fliegen hat Künstler und Techniker aller Epochen beschäftigt. Die Ausstellung zeigt Gemälde, Fotografien, Maschinen, Modelle und Pläne aus dem Zeitalter, in dem das Fliegen technische Realität wurde: dem 19. Jahrhundert.

Lange hatten die Menschen nur davon träumen können, sich die Flugtechnik der Vögel anzueignen und das göttliche Gefühl zu genießen, die Welt von oben zu betrachten. Auch Götterboten, Engel, Genien und Eroten schweben durch die Lüfte, manchmal
gestört durch Dämonen und Hexen. Diese Luftwelt hatten stets die Künstler zugänglich gemacht – bis die Piloten kamen.

In der Ausstellung sind unter anderem Werke von Francisco de Goya, Hans
Thoma, Honoré Daumier und Max Klinger zu sehen. Den wenig bekannten
Flugexperimenten des berühmten Malers Arnold Böcklin wird erstmals breiter
Raum gegeben. Die Künste hatten jahrhundertelang die unerfüllbar scheinende
Sehnsucht vom menschlichen Flug durch die Lüfte beschworen.