Version
11.4.2023
Sabrina Asche zu „Dokumentarfotografie Förderpreise 13”, DE-38102 Braunschweig
Sabrina Asche, Textilarbeiterinnen fotografieren, 2018-2022
© Sabrina Asche

Ausstellung 29.04. bis 18.06.23

Dokumentarfotografie Förderpreise 13

Museum für Photographie

Helmstedter Straße 1
DE-38102 Braunschweig
Ganzjährig:
Di-Fr 13-18 Uhr
Sa-So 11-18 Uhr

Die Dokumentarfotografie Förderpreise der Wüstenrot Stiftung sind die bedeutendste Auszeichnung dieser Art in Deutschland. Der 1994 ins Leben gerufenene Förderpreis richtet sich an Fotografen, die sich mit Themen der realen Lebenswelt beschäftigen und mit zeitgenössischen Mitteln die Repräsentationsfunktionen der Fotografie immer neu definieren.

Das Museum für Photographie Braunschweig präsentiert seit mehr als zwei Jahrzehnten regelmäßig die Ausstellungen der Preisträger. Die vier geförderten Projekte des 13. Jahrgangs richten dokumentarische Blicke auf die Welt der Arbeit und den menschlichen Körper. Aus verschiedenen Perspektiven widmen sich die Künstler Themenfeldern, die zunehmend an Relevanz gewinnen. Dabei zeichnet sich ihre jeweilige Arbeitsweise durch eine vielschichtige Auseinandersetzung mit ihrer Rolle als Bild­autoren aus.

Neben dem fotografischen Bericht stehen ein visuelles Nachdenken und ein Sich-in-Bezug-setzen, die geteilte Autorschaft sowie die Einbindung der Betrachtererlebnisse in die dokumentarische Zeugen­schaft.

POI

Ausstellungsort

Museum für Photo­gra­phie

Fotografische Nachlässe der Brauschweiger Fotografen Käthe Buchler, Hans Steffens und Nikolaus Geyer. Arbeiten aus der Frühzeit der Fotografie. Wech­sel­aus­stel­lun­gen natio­naler und inter­natio­naler Künst­ler

Museum, Braunschweig

Herzog Anton Ulrich-Museum

Eines der älte­sten Kunst­museen Euro­pas. Viert­größte Ge­mälde­galerie Alter Meister in Deutsch­land, Skulp­turen und Kunst­hand­werk von der Antike bis zur frühen Neuzeit, Kupfer­stich­kabi­nett mit Werken vom Mittel­alter bis zur Gegen­wart.

Museum, Braunschweig

Haus am Löwen­wall Braun­schweig

Samm­lun­gen zur Braun­schwei­ge­ri­schen Kunst- und Kultur­ge­schichte, Münz und Geld­wesen, vor­indu­strielle Pro­duk­tion, Zünfte, Hand­werk und Indu­strie, Reli­giöse Zeug­nisse, Stadt­ge­schichte, Städti­sches Leben, Bilder zur Kunst- und Kultur­ge­schichte, Völker­kunde.

Schloss, Braunschweig

Schloss­museum Braun­schweig

Das Resi­denz­schloss der Wel­fen wurde an­hand alter Pläne und histo­ri­scher Fotos in ur­sprüng­licher Größe am histo­ri­schen Platz, am Schloss­platz, re­kon­stru­iert.

Bot. Garten, Braunschweig

Bota­ni­scher Garten

Ca. 4.000 Pflan­zen­arten, das sind etwa 1,5% der Welt­flora. Reich­halti­ges An­ge­bot von Führ­ungen, Vor­trä­gen, Info-Heften und Aus­stel­lun­gen.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#3101173 © Webmuseen Verlag