Domhof

Am Domhof 1
33378 Rheda-Wiedenbrück

05242-42440

www.domhof-savci.de
www.museumsinitiative-owl.de/?p=718

Di 14.30-17 Uhr

1616 er­rich­te­tes Ge­bäu­de mit hervor­ra­gend er­hal­te­ner quali­tät­voller Decken­male­rei.

Bild
Domhof :: Bürgerhaus
  • Mini-Map mit Marker
Der Domhof wurde 1616 von Eberhard Huck, einem Ministerialen des Grafen zu Bentheim-Tecklenburg, erbaut. Mitte des 19. Jahrhunderts wurde das Haus zu einem Bauernhaus umgebaut. Es wurde von der Stadt übernommen und sollte bei der Flächensanierung beseitigt werden. Der Domhof wurde aber unter Denkmalschutz gestellt und von 1986 bis 1988 wiederhergestellt.

Die Entfernung der Saaleinbauten förderte 1987 eine in Farblichkeit und Vollständigkeit hervorragend erhaltene, qualitätvolle Deckenmalerei zutage, für die es in Westfalen bisher kein Vergleichsbeispiel gibt. Aufgeteilt in Kassetten, sind die Flächen von Blüten, Ranken und Tieren überzogen.