Version
20.7.2024
(modifiziert)
Kreuz zu „Domschatzkammer (Museum)”, DE-32423 Minden
Domschatz Minden zu „Domschatzkammer (Museum)”, DE-32423 Minden

Museum

Domschatzkammer

Haus am Dom

Kleiner Domhof 24
DE-32423 Minden
0571-83764-100
info@dom-minden.de
Ganzjährig:
Di-So 10-12.30, 14-16.30 Uhr

Der neu gestaltete Domschatz zeichnet sich durch einen 15 Meter hohen metallverkleideten Kubus direkt neben dem Mindener Dom aus. Die Hauptexponate sind im ersten Geschoss ausgestellt, und ihre Präsentation ist auf die Eigenwirkung des Objekts ausgelegt: Maria mit dem Jesuskind im Arm und Christus am Mindener Kreuz aus dem Jahr 1120, dem berühmtesten Objekt der Sammlung, bilden darin die Hauptachse. Die Ausstellung, eine der bedeutendsten Sammlungen christlicher Kunst in Deutschland, thematisiert die Geschichte des ehemaligen Bistums Minden und zeigt kostbare Stücke mittelalterlichen Kunsthandwerks: sakrale Kunst, Paramente, Goldschmiedearbeiten.

POI

Museum, Minden

Minde­ner Museum

Mittel­alter-Archäo­logie, Volks­kunde, Stadt­ge­schichte, preußi­sche Festungs­geschichte, Hand­werk, bäuer­liches Leben. Kultur­ge­schichte des Kaffees.

Museum, Minden

Preußen­museum Nord­rhein-West­falen

Museum, Minden

Infor­mations­zentrum am Wasser­straßen­kreuz

Deut­sches Wasser­straßen­netz, Verkehrs­systems Binnen­schiff/Wasser­straße. Wasser­straßen­kreuz Minden, Mittel­land­kanal und Weser.

Erlebnisort, Minden

Terra phäno­me­nalis

Opti­sche Täu­schun­gen und phy­si­ka­li­sche Über­raschun­gen zum Mit­machen, Staunen und Lachen.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#3093 © Webmuseen Verlag