Museum

Dorfmuseum Buchs

Buchs: Möbel, Wandschmuck, Wäsche, Kleider, Haushaltsgeräte und Nahrungsmittel. Werkzeuge, Maschinen und Hilfsgeräte für Schreiner, Sattler und Schneider. Nähmaschinen, mechanische Rechenmaschinen. Dorfentwicklung.

Das Dorfmuseum Buchs, untergebracht in einem stattlichen alten Wohnhaus, widmet sich den Themenbereichen „Wohnen und Haushalten” um 1900 (Möbel, Wandschmuck, Wäsche, Kleider, Haushaltgeräte und Nahrungsmittel) und „Altes Handwerk” (Werkzeuge, Maschinen und Hilfsgeräte für Schreiner, Sattler und Schneider). Von besonderer Bedeutung sind hier die Nähmaschinensammlung und die mechanische Rechenmaschinensammlung. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Dorfentwicklung in Bezug auf Siedlung, Bevölkerung, Gewerbe, Industrie und Handel.

Dorfmuseum Buchs ist bei:

Heimatmuseen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #105107 © Webmuseen