Version
9.9.2020
Wohnkultur zu „Heimatmuseum Steindorf (Museum)”, DE-35579 Wetzlar

Museum

Heimatmuseum Steindorf

(Dorfstube Steindorf)

Schulstraße 2
DE-35579 Wetzlar
06441-22333
Dez bis März:
2. So/Mt 14.30-17 Uhr

Das Museum erstreckt sich über zwei Etagen über dem Sitz des Stadtteilbüros. Das 1. Stockwerk zeigt eine Schulklasse mit Lehrerwohnung, die aufgrund der umfangreichen Ausstattung als einmalig im Kreis Wetzlar gilt. Neben alten Karten und Schulbildern finden sich auch Schulbücher, Schulfotos und alles, was vor rund 100 Jahren zur Ausstattung von Schülern und Schule gehörte. Im 2. Stock befindet sich eine Ausstellung zu den unterschiedlichen Wohnkulturen der letzten 100 Jahre, mit einem kompletten Schlafzimmer aus der Zeit um 1910, einem Wohnzimmer aus den 50er Jahren, einer vollständig eingerichtete Küche, einer Stube für Heimatvertriebene sowie einer Hobelbank mit kompletter Profilhobel-Sammlung. Besondere Aufmerksamkeit verdient hier die Präsentation des „Steindorfer Hortfundes” aus der Bronzezeit.

POI

Museum, Wetzlar

Jeru­salem­haus

Kleine lite­ra­ri­sche Gedenk­stätte. 1772 setzte hier der junge Jurist Karl Wilhelm Jeru­salem seinem Leben ein Ende. Goethe nahm an seinem Tod leb­haften Anteil, Gesprächs­ergeb­nisse gingen später in seinen Roman ein.

Museum, Wetzlar

Reichs­kammer­gerichts­museum

Aufbau und Ge­schich­te des ehe­ma­ligen ober­sten Reichs­gerichts, welches 1495-1806 im Rechts­leben der Deut­schen eine geach­tete Stellung ein­nahm.

Museum, Wetzlar

Samm­lung Dr. Irm­gard von Lem­mers-Dan­forth

Eines der schön­sten histo­ri­schen Stadt­häuser Wetz­lars. Euro­päi­sche Wohn­kultur der Renais­sance und des Barock.

Museum, Wetzlar

Lotte­haus

Ge­denk­stätte für Char­lotte Kestner geb. Buff. Goethe war im Sommer 1772 hier fast täglich zu Gast, das Haus konnte in den Zustand zurück­ver­setzt werden, in dem Goethe es kennen­lernte. Bild­nisse, Hand­schriften, Gegen­stände und Mobi­liar.

Museum, Wetzlar

Stadt- und Indu­strie­museum

Stadt- und Indu­strie­ge­schich­te. Baro­ckes Mobi­liar, Bieder­meier, Gemälde und Grafik. Berg­bau­ge­schicht­liche Samm­lung M. und K. Porezag.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#11497 © Webmuseen Verlag