Version
26.5.2024
(modifiziert)
 zu „Dorfstube Wankum (Museum)”, DE-47669 Wachtendonk
 zu „Dorfstube Wankum (Museum)”, DE-47669 Wachtendonk

Museum

Dorfstube Wankum

Martinsplatz 4
DE-47669 Wachtendonk
Ganzjährig:
unregelmäßig

Die unter Denkmalschutz stehende alte Kaplanei von 1870/1871 beherbergt neben dem Heimatmuseum des Geschichtskreis Wankum e.V. auch ein Archiv, die Bibliothek und einen Kommunikationsraum.

Die einzelnen Ausstellungsräume wurden gemäß den Themen Kirche, Ortsgeschichte, Handwerk, Lebensgestaltung und Weltkriege eingerichtet und ausgestaltet. Die Sammlung umfasst neben historischen Dokumenten und Karten auch Alltags- und Gebrauchsgegenstände sowie liturgische Objekte aus der ehemaligen Pfarrkirche Wankum.

POI

Bis 9.8.2024, Wachtendonk

Glanzlichter 2023

Park, Wachtendonk

Natur­park­zentrum Wachten­donk

Haus Püllen, eines der älte­sten Bau­denk­mäler Wach­ten­donks aus dem Jahre 1634. Ent­wick­lung der Natur, Kultur und Land­schaft des Natur­parks von der vor­letz­ten Eiszeit bis heute.

Museum, Grefrath

Nieder­rheini­sches Frei­licht­museum

Histo­ri­sche Wohn-, Arbeits- und Hand­werks­kultur des Nieder­rheins. Drei typi­sche, original­getreu wieder­auf­ge­baute Hof­anlagen mit Wohn­häusern, Scheunen und Neben­gebäuden, Obst­wiesen, Gemüse- und Blumen­gärten und Back­haus.

Bis 1.9.2024, Düsseldorf

Young-Jae Lee

Die Sonder­schau im Hetjens vermittelt einen Einblick in das umfang­reiche Werk der gebür­tigen Süd­korea­nerin Young-Jae Lee. Darüber hinaus bietet die Aus­stellung einen histo­ri­schen Überblick zur Kera­mi­schen Werk­statt Marga­reten­höhe.

Bis 12.1.2025, Mülheim an der Ruhr

Im Herzen wild

In einem Streif­zug durch die ersten fünf Jahr­zehnte des 20. Jahr­hunderts wird die Dynamik, mit der die Strö­mungen jener Zeit auf­ein­ander ant­worte­ten, dargestellt und die Gleich­zeitigkeit des Unter­schied­lichen sichtbar gemacht.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#998609 © Webmuseen Verlag