Museum

Ehemalige Jüdische Schule Leer

Leer: Ein Ort der Erinnerung und des Gedenkens, für Ausstellungen und kulturelle Veranstaltungen zum jüdischen Leben damals und heute.

Durch die Einrichtung einer Begegnungsstätte wird durch den Landkreis Leer ein wichtiger Schritt gemacht, der Opfer zu gedenken, die Erinnerung wach zuhalten, aber auch jüngeren Menschen eine Annäherung an die nur schwer fassbare Zeit des Nationalsozialismus zu ermöglichen.

In der ständigen Ausstellung des Hauses werden filmische Interviews mit ehemaligen Schülern gezeigt: Zu sehen sind die Interviews von Ilse Polak, Albrecht Weinberg und Manfred Gans.

Historische Museen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #135723 © Webmuseen