Ein gemachter Mensch

Künstlerische Fragen an Identitäten

Kallmann-Museum
26.5.-16.9.2018

Schloßstraße 3a
85737 Ismaning

www.kallmann-museum.de

Di-So 14.30-17 Uhr

Wer bin ich eigent­lich? Und warum bin ich so, wie ich bin? Die inter­natio­nale Gruppen­aus­stellung geht diesen Fragen aus künst­le­ri­scher Per­spek­tive nach.

    Bild
    Iwajla Klinke, o.T., Serie: Bescherkinder (Lausitz), 2010
    Ein gemachter Mensch :: Ausstellung
    • Mini-Map mit Marker
    Wer bin ich eigentlich? Und warum bin ich so, wie ich bin? Im 21. Jahrhundert scheint die Antwort auf diese Frage zunehmend komplex geworden zu sein. Herkömmliche Identitäten lösen sich auf oder werden neu interpretiert, zugleich gibt es gänzlich neue Möglichkeiten der Herausbildung von Identitäten. Dabei stellt sich die Frage, wie weit die menschliche Identität ›gemacht‹, also durch eigene Entscheidungen und Handlungen bestimmt wird, und wie sehr Aspekte eine Rolle spielen, auf die man als Einzelner keinen Einfluss hat.

    Die internationale Gruppenausstellung geht diesen Fragen aus künstlerischer Perspektive nach.