Eiszeit. Leben im Extrem

Natureum Niederelbe
9.4.-29.10.2017

Neuenhof 8
21730 Balje

www.natureum-niederelbe.de

Jan bis Feb:
Sa-So 10-17 Uhr

März, Nov:
Di-So+Ft 10-17 Uhr

April bis Juni, Sept bis Okt:
Di-So+Ft 10-18 Uhr

Juli bis Aug:
tägl. 10-18 Uhr

Lebens­große Tier­nach­bildun­gen und viele Original­funde ver­setzen die Be­sucher zurück in eine Welt voller Riesen und brachialer Natur­gewalten.

    Bild
    Eiszeit. Leben im Extrem :: Ausstellung
    • Mini-Map mit Marker
    Ein kühler Windhauch durchfährt das zottige Fell des Mammuts, als es über den Permafrostboden Norddeutschlands schreitet. Riesige Herden von Auerochsen, Moschusochsen und Wisenten sind dabei die karge Steppe abzugrasen. In der Ferne thront die aschgraue Silhouette der riesigen Gletscher. Vor den Eismassen steigt die dunkle Rauchsäule eines Lagerfeuers auf, die davon zeugt, dass heute nicht nur Raubtiere auf der Jagd sind, sondern auch Menschen. Die weiten Steppen teilen sich sogar zwei Menschenarten: Der Neandertaler und der moderne Mensch. Einer von beiden wird in ferner Zukunft alleiniger Herrscher dieser Landschaft sein.

    Lebensgroße Tiernachbildungen und viele Originalfunde versetzen die Besucher zurück in eine Welt voller Riesen und brachialer Naturgewalten, die das Bild Norddeutschlands und unsere Fantasie bis heute prägen. Die Sonderausstellung gibt Einblicke in die Geologie und die Lebewelt des Pleistozäns.