Version
23.5.2023
Nolde. Welt und Heimat zu „Emil Nolde. Welt und Heimat”, DE-25927 Neukirchen

Ausstellung 01.03. bis 31.10.23

Emil Nolde. Welt und Heimat

Nolde-Museum

Seebüll 31
DE-25927 Neukirchen
März bis Okt:
tägl. 10-18 Uhr

Für die 67. Jahresausstellung in Seebüll wird das Werk Noldes im Hinblick auf das Thema Heimat befragt: welche Aktualität hat der Blick des Künstlers Emil Nolde für unsere Gegenwart?

Der Begriff „Zuhause” hat in den vergangenen Jahren unter dem Eindruck der Pandemie stehend eine neue Bedeutung erhalten. Wir leben zudem in einer Zeit, in der Menschen durch Kriege und Naturkatastrophen ihr Zuhause verloren haben und auf der Flucht sind. Wie sah Nolde sein geliebtes „Wunderland von Meer zu Meer” und seine Landsleute im Norden Deutschlands? Und wie sah Nolde während seiner vielen Reisen in die „Welt” die Menschen, denen er begegnete? Welchen Blick hatte er auf deren Heimat? Wie wirkten sich die Eindrücke und Begegnungen womöglich auf seine Malweise aus?

Vor dem Hintergrund dieser Überlegungen wurde die diesjährige Werkauswahl getroffen.

POI

Ausstellungsort

Nolde-Museum Seebüll

Quer­schnitt durch das Ge­samt­werk des Malers Emil Nolde im jähr­lichen Wechsel: Ge­mälde, Aqua­relle, Zeich­nun­gen, Graphik, "Unge­malte Bilder", ins­ge­samt ca. 180 Arbeiten.

Bis 31.10.2024, im Haus

Emil Nolde. Phan­ta­sien

In der Jahres­aus­stel­lung 2024 treten Gemälde und Aqua­relle der Phan­ta­sien in den Dialog mit Meister­werken der be­rühm­ten Bild­gattun­gen Blumen­garten, Land­schaft, Meeres- und Figurenbild.

Bis 3.11.2024, Alkersum/Föhr

Frischer Wind

Ausge­wählt wurden rund 80 hoch­karätige Gemälde und Ölstudien. Ihre Motive liegen im wech­seln­den Licht der Tages- und Jahres­zeiten.

Museum, Niebüll

Natur­kunde-Museum

Museum, Niebüll

Richard-Haizmann-Museum

Museum, Alkersum/Föhr

Museum Kunst der West­küste

Samm­lung Kunst der Wes­tküste, Posi­tio­nen der euro­päi­schen Kunst­ge­schich­te sowie zeit­ge­nössi­sche Kunst.

Erlebnisort, List/Sylt

Er­leb­nis­zen­trum Na­tur­ge­wal­ten Sylt

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#3101703 © Webmuseen Verlag