Ausstellung 11.09. bis 31.10.21

Bürkelgalerie

Flurstücke. Gewesene Gehäuse

Zeichnungen von Volker Lehnert

Pirmasens, Bürkelgalerie: Im Mittelpunkt stehen rund 150 Zeichnungen des Saarbrücker Künstlers Volker Lehnert. Diese sind in den Jahren 2017 bis 2020 entstanden, und zwar bewusst in der Tradition reisender Zeichner des 19. Jahrhunderts, zu denen auch Heinrich Bürkel gehörte. Bis 31.10.21

Im Mittelpunkt stehen rund 150 Zeichnungen des Saarbrücker Künstlers Volker Lehnert. Diese sind in den Jahren 2017 bis 2020 entstanden, und zwar bewusst in der Tradition reisender Zeichner des 19. Jahrhunderts, zu denen auch Heinrich Bürkel gehörte.

Lehnerts mehrwöchige Arbeitsaufenthalte führten ihn zur Recherche unter anderem nach Neapel, Syrakus, Catania, Madrid, Toledo, Arles und Avignon. Vor Ort fertigte er Zeichnungen fremder Städte und Landschaften an, die er später mithilfe von Farb- und Bleistiften sowie Aquarell- und Leimfarbe zu den nun gezeigten Erinnerungsbildern verdichtet hat.

Neben barocker Architektur zeigen Volker Lehnerts leichte, oft helle und dynamische Bilder ebenso moderne Gebäude und beispielsweise auch Graffiti. Hierfür überlagert er Fassaden und Ansichten sowohl räumlich als auch farblich. Dabei wollen seine Werke vieles zugleich sein, Reportagen, Berichte und Bestandsaufnahmen und poetische Verwandlungen genauso wie Glossen, Grotesken, ironische Brechungen und ein Durchspielen utopischer Gegenentwürfe.

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1050391 © Webmuseen