Ausstellung 28.10.21 bis 02.05.22

Deutsche Kinemathek

Frame by Frame. Film restaurieren

Berlin, Deutsche Kinemathek: Filmrestaurierung findet im Verborgenen statt, in den Werkstätten der Filmarchive und den Dunkelkammern der Kopierwerke. Die Ausstellung bringt dieses Handwerk ans Licht. Bis 2.5.22

Filmrestaurierung findet im Verborgenen statt, in den Werkstätten der Filmarchive und den Dunkelkammern der Kopierwerke. Die Ausstellung bringt dieses Handwerk ans Licht und zeigt, wie wir bekannte, aber auch vergessene Werke der Filmgeschichte bewahren und für die Leinwand zurückerobern – und gemeinsam mit dem Filmmaterial auch Geschichten und Zeitzeugnisse für die Zukunft erhalten.

In fünf Kapiteln wird beleuchtet, was zur Rettung der Filme alles dazugehört: von der weltweiten Suche nach Filmmaterialien über die Rekonstruktion früher Tonspuren bis hin zur Farb- und Lichtbestimmung bei Technicolor-Filmen.

Auf dieser Reise in die investigative Welt der Restaurierungsarbeit wird erlebbar, wie aus Fragmenten wieder ein kompletter Film wird.

Deutsche Kinemathek ist bei:
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1050895 © Webmuseen