Museum

Frankfurter Feldbahnmuseum

Frankfurt/Main: Feldbahnfahrzeuge und Zubehör: rund 50 Lokomotiven und über 150 Wagen unterschiedlichster Größe. Historische Fotos und Dokumente, Vorführstrecke im Rebstockpark.

Das Museum besitzt eine umfangreiche Sammlung Feldbahnfahrzeugen und Zubehör sowie historischen Fotos und Dokumenten. Bei diesen Fahrzeugen handelt es sich um meist nicht öffentlich genutzte, vor allem dem Gütertransport dienende Schmalspurbahnen (Spurweite meist 600 mm).

In den drei Museumshallen stehen komplette Züge mit rund 50 Lokomotiven und über 150 Wagen unterschiedlichster Größe, vom kleinen handgeschobenen Ziegeleiwagen bis zum schweren vierachsigen Personenwagen. Neben den Dampflokomotiven finden sich auch Fahrzeuge, die mit Diesel, Strom oder anderem betrieben werden. Sie stammen von unterschiedlichen Herstellern im In- und Ausland und wurden für verschiedene Einsatzgebiete geschaffen.

Bemerkenswerte Exponate sind die kleinste Gelenklokomotive der Welt, die 1909 in Berlin (Mallet) für Zuckerrohrbahnen auf Java gebaut wurde, sowie zwei geschlossene Personenwagen der Bulgarischen Staatsbahn mit Toilettenabteil und Kohleofen.

Auf einer 1,5 km langen Strecke im Rebstockpark können die Fahrzeuge vorgeführt werden.

Frankfurter Feldbahnmuseum ist bei:
POI

Eisenbahnmuseen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #109969 © Webmuseen