Version
26.3.2012
 zu „Strohmuseum im Park (Museum)”, CH-5610 Wohlen
Strohhut
 zu „Strohmuseum im Park (Museum)”, CH-5610 Wohlen
Strohbleichen, ca. 1905
Dachstock zu „Strohmuseum im Park (Museum)”, CH-5610 Wohlen
Blick in den Dachstock: Die Bauernstube
Musterbücher zu „Strohmuseum im Park (Museum)”, CH-5610 Wohlen
Blättern in virtuellen Musterbüchern
 zu „Strohmuseum im Park (Museum)”, CH-5610 Wohlen
Gartenfassade der Villa Isler

Museum

Strohmuseum im Park

(Freiämter Strohmuseum)

Bünzstrasse 5
CH-5610 Wohlen
056-622 60 26
strohmuseum@wohlen.ch
Ganzjährig:
Mi-Sa 14-17 Uhr
So 12-17 Uhr

Das Strohmuseum im Park widmet sich der aussergewöhnlichen Geschichte der Freiämter Hutgeflechtindustrie. Was im 18. und 19. Jahrhundert als Heimarbeit begonnen hatte, entwickelte sich zu einer exportorientierten Industrie für einen launenhaften internationalen Modemarkt und fand seinen Niedergang im letzten Viertel des 20. Jahrhunderts.

Das zeitgemässe Museum ist vielseitig, multimedial und interaktiv. Strohbordüren, präsentiert in Schubladen und in einem digitalisierten Musterbuch, sind der eigentliche Schatz des Museums und bezeugen die Kreativität ihrer Macher und Gestalterinnen. Kurzfilme von Zeitzeugen gewähren Einblick in vergangene Epochen, ein interaktiver Globus stellt Informationen zu den internationalen Handelsbeziehungen der Freiämter Hutgeflechtindustrie anschaulich dar.

Das Museum ist eingebettet in einen idyllischen Park mit imposanten Bäumen.

POI

Schloss, Seengen

Schloss Hallwyl

Hinte­res Schloss: Fest­saal 16 Jh; Ge­schich­te der Fami­lie von Hall­wyl; Vor­de­res Haus: Fami­lien­ge­schichte vom Mittel­alter bis in die Moderne; Korn­haus: Brauch­tum und Ge­werbe aus dem See­tal (Stroh, Tabak, Volks­kunde).

Museum, Lenzburg

Schloss Lenz­burg

Bis 30.6.2024, Zürich

Apropos Hodler

Die Aus­stel­lung stellt ein­seiti­gen Inter­pre­ta­tionen das formale, kultu­relle und politi­sche Wirken dieses Malers in seiner ganzen Vielfalt gegen­über und versucht, das Alte und Bekannte neu zu sehen.

Bis 31.12.2024, Zürich

Eine Zukunft für die Vergangenheit

Neben Kunst, Kontext und konkreten Schick­salen von ehe­maligen Eigentümern, die in der Aus­stellung portraitiert werden, soll die Ausstellung aufzeigen, inwieweit geschicht­liche Zusammen­hänge und Kunst­geschichte grund­sätzlich mitein­ander ver­woben sind.

Ausstellungshaus, Lenzburg

Stapfer­haus Lenz­burg

Ort für Kultur und Begegnung.

Bis 21.7.2024, Zürich

Mehr als Gold

Die bahn­brechen­de Aus­stellung eröffnet eine völlig neue Sicht auf die Kunst und Kultur dieser Region. In Europa macht sie in einer erwei­terten Über­nahme mit rund 400 Objekten nur im Museum Rietberg Station.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#7610 © Webmuseen Verlag