Ausstellung 11.12.21 bis 06.03.22

Stadtmuseum Jena

Friedrich Kunath

I’ll Try To Be More Romantic. Bilder, Objekte und Installationen

Jena, Stadtmuseum Jena: Friedrich Kunath durchspielt mühelos alle Genres der Gegen­wartskunst und findet zu bildnerischen Formen, die an jenes „Fest von Witz, Laune und Philosophie” erinnern, welches Ludwig Tieck bei den Jenaer Romantikern bemerkt hat. Bis 6.3.22

In Friedrich Kunaths künstlerischen Werk, das neben Malerei auch Skulpturen, Installationen, Filme und Musik umfasst, sind Sehnsucht, Einsamkeit, Euphorie und Furcht die wiederkehrenden Themen. Er durchspielt mühelos alle Genres der Gegen­wartskunst und findet zu bildnerischen Formen, die an jenes „Fest von Witz, Laune und Philosophie” erinnern, welches Ludwig Tieck bei den Jenaer Romantikern bemerkt hat.

Für Friedrich Kunath ist die Romantik eine Erinnerung an die ferne Heimat und vielleicht trägt die Ferne dazu bei, Friedrich Schlegels ästhetisches Grundprinzip der romantischen Ironie aufzurufen. Die Nähe von Schöpfung und Abgrund, die Schlegel als dialektisches Prinzip beschrieben hat, offenbart sich bei Kunath als doppelter Boden, der die Heiterkeit seiner Werke wie ein Schatten begleitet.

Stadtmuseum Jena ist bei:
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1050652 © Webmuseen