Fürther Ansichten

Stadtmuseum Fürth
20.5.-15.10.2017

Ottostraße 2
90762 Fürth/Bayern

www.stadtmuseum-fuerth.de

Di-Do, So+Ft 10-16 Uhr
Sa 13-17 Uhr
1. Do im Monat 10-22 Uhr

Prä­sen­tiert werden Auf­nah­men aus dem Nach­laß von Karl-Heinz Wald­fahrer, die vor­wie­gend in den 1970er Jahren ent­stan­den sind. Auch in der Klee­blatt­stadt war diese Zeit­spanne von Um­brüchen und Ver­ände­run­gen ge­prägt.

Bild
Fürther Ansichten :: Ausstellung
  • Mini-Map mit Marker
Präsentiert werden Aufnahmen aus dem Nachlass von Karl-Heinz Waldfahrer, die vorwiegend in den 1970er Jahren entstanden sind. Diese Zeitspanne gilt heute als ein Jahrzehnt, das von Umbrüchen und Veränderungen geprägt ist.

Auch in der Kleeblattstadt gab es bedeutende Einschnitte in das Stadtbild. Gravierende städtebauliche Veränderungen in der Altstadt, wie die Neugestaltung des alten Gänsbergs, großflächige Eingemeindungen und die Übernahme umfangreicher Konversionsflächen nach dem Abzug der Amerikaner bildeten die großen Eckpunkte der Stadtentwicklung bis zum Ende des 20. Jahrhunderts.

Die Anlage neuer Verkehrswege fiel ebenso in diese Zeitspanne. Die Schaffung des Main-Donau-Kanals mit der Errichtung des Fürther Hafens, die Fertigstellung des Frankenschnellwegs von Nürnberg nach Erlangen und der Südwesttangente sowie der U-Bahn-Bau erweiterten die bisherige Infrastruktur.

Die Ausstellung zeigt Abbildungen nach Diapositiv-Aufnahmen aus dem Nachlass von Karl-Heinz Waldfahrer, vorwiegend aus den 1970er und 2000er Jahren, die diese bedeutenden städtebaulichen und infrastrukturellen Maßnahmen in verschiedenen Bauabschnitten dokumentieren.

Ebenso hielt der engagierte Hobby-Fotograf vorausschauend Gebäude und Straßenzüge seiner Heimatstadt im Bild fest, die heute nicht mehr existieren, und bewahrte dadurch wichtige Perspektiven der Stadtgeschichte für nachfolgende Generationen.

Seine Motivauswahl reicht vom Fürther Westen über die historische Altstadt, den Gänsberg, den Königsplatz, die Fürther Freiheit, weiter bis zum Bahnhofplatz sowie in die Südstadt und viele mehr.