Ausstellung 24.02. bis 21.05.23

Kunsthaus Zürich

Füssli. Mode - Fetisch - Fantasie

Zürich, Kunsthaus Zürich: Der Fokus auf Füsslis Faszination für die weibliche Sexualität und die moderne Frau eröffnet zugleich einen allgemeineren Blick auf entsprechende Ängste des späten 18. und frühen 19. Jahrhunderts. Ab 24.2.23

Dem Kunstpublikum zu Zeiten Füsslis (1741-1825) dürfte kaum bekannt gewesen sein, dass sich dieser privat mit dem zeitgenössischen Frauenbild auseinandersetzte, eine Beschäftigung, der er ausschliesslich im Medium der Zeichnung nachging.

Rund fünfzig dieser auffällig intimen Zeichnungen werden nun in einer Ausstellung erstmals zusammengeführt. Die dargestellten Frauen begegnen uns darin hocherotisiert, in modischer Aufmachung und mit Frisuren, die exzentrischer kaum sein könnten. Der Fokus auf Füsslis Faszination für die weibliche Sexualität und die moderne Frau, die hier als Figur des Geheimnisses und der gefährlichen Anziehungskraft auftritt, eröffnet zugleich einen allgemeineren Blick auf die Ängste des späten 18. und frühen 19. Jahrhunderts in Bezug auf Geschlecht, Identität und Sexualität.

Kunsthaus Zürich ist bei:
POI
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1051991 © Webmuseen