Ausstellung 25.11.21 bis 17.04.22

Museum Nienburg

Fundstücke

Die Sammlung des Museums Nienburg

Nienburg, Museum Nienburg: Die Besucher erwartet unter anderem der Blick in vergangene bürgerliche Lebenswelten, Modeideale früherer Epochen, kriegerische Auseinandersetzungen auf Nienburgs Stadtmauer und historische Fabrikation in Stadt und Umland. Bis 17.4.22

Sammeln und Bewahren sind die Basis jeder Arbeit im Museum. Aber was macht das Museum eigentlich mit den Sachen? Welche Objekte verbergen sich hinter den Kulissen im Depot, und welche Geschichten können sie erzählen?

Die Ausstellung zeigt besondere „Fundstücke” verschiedener Sammlungsgebiete aus dem Besitz des Museums und stellt sie dabei in den Kontext ihrer Herkunft, ursprünglichen Nutzung und Bedeutung für das Museum. Auch Funktion und Geschichte der ausgestellten Stücke aus dem Depot werden erläutert und ihre Bedeutung für die Nienburger Sammlung verdeutlicht. Auf diese Weise ermöglicht die Sonderausstellung einen faszinierenden Blick in die sonst „verborgenen” Bereiche der Museumsarbeit.

Die Besucher erwartet unter anderem der Blick in vergangene bürgerliche Lebenswelten, Modeideale früherer Epochen, kriegerische Auseinandersetzungen auf Nienburgs Stadtmauer und historische Fabrikation in Stadt und Umland.

Museum Nienburg ist bei:
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1050741 © Webmuseen