Ausstellung 01.04. bis 05.09.21

Tabakspeicher

Ganz schön abgebrüht!

Kaffee, das schwarze Gold

Nordhausen, Tabakspeicher: Der heute so beliebte Bohnenkaffee wurde im 19. Jahrhundert nicht in jedem Haushalt getrunken. Bis 5.9.21

Morgens weckt er die Lebensgeister, mittags verbannt er das Esskoma. Kaffee hat viele gute Eigenschaften, Kaffeetrinker leben länger! Wurde der Kaffee wirklich von einer Ziege entdeckt?

Die Erfolgsgeschichte des Kaffees begann als Medizin und Luxusgut. Vorgestellt werden die Top 10 der Kaffeeanbauländer, beliebte Kaffeesorten, die Welt der Kaffeemaschinen und die Kaffeehauskultur, erzählt werden skurrile und spannende Kaffeegeschichten. Und wer kennt noch den Kaffee-Mix aus DDR-Zeiten, der als „Erichs Dröhnung” verschrien war?

Nordhausen hat eine lange Kaffeetradition. Der heute so beliebte Bohnenkaffee wurde im 19. Jahrhundert nicht in jedem Haushalt getrunken. Die Wurzel der Zichorie eignete sich als preiswerter Kaffeeersatz. In Nordhausen wurde die erste Zichorienfabrik 1820 errichtet. Die erste Kaffeerösterei ist etwa hundert Jahre später in der Stadt belegt. 1930 waren es dann bereits 8 Kaffeeröstereien. Die letzte Kaffeerösterei in Nordhausen, die Firma „Drei-Streif-Kaffeerösterei GmbH” stellte ihren Betrieb im Jahre 2000 ein. Heute werden keine Kaffeebohnen mehr in Nordhausen geröstet.

Tabakspeicher ist bei:
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1050053 © Webmuseen